Messe Fazit: Caravaning weiterhin sehr beliebt

Messe Fazit: Caravaning weiterhin sehr beliebt Bilder

Copyright: auto.de

Ein ungebrochenes Interesse an der Urlaubsform des „Caravaning“ bescherte dem 51. Caravan Salon Düsseldorf stabile Verkäufe und weiterhin gute Besucherzahlen. 164 900 Freunde des Urlaubs auf Rädern ließen sich vom vielfältigen Ausstellungsangebot der Weltleitmesse inspirieren. Mit dieser Besucherzahl zeigte sich der Aussteller zufrieden, auch wenn sie gegenüber dem Jubiläumsjahr zurückgegangen ist. Angesichts der schwierigen Marktsituation in Europa sieht Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH, die Ziele erreicht. Die Kaufkraft der Deutschen war ungebrochen stark.

Immerhin 24 000 internationale Besucher aus 38 Ländern kamen, um sich ein erstes Bild von der Fahrzeuggeneration 2013 zu machen. Die vorgestellten Trends und Neuheiten seien „sehr gut angenommen“ worden, lautet das Fazit von Klaus Förtsch, Präsident des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD). Bemerkenswert viele gut informierte Besucher hätten für eine hohe Gesprächsqualität gesorgt. Gleichwohl blieben die Verkaufsabschlüsse ein wenig hinter den Erwartungen zurück. Eurokrise und angespannte Weltwirtschaft gehen auch am Caravaning nicht spurlos vorbei. Insbesondere Besucher aus dem südeuropäischen Raum hielten sich mit Käufen zurück. Gerade bei ihnen fokussiert sich das Interesse deshalb verstärkt auf preiswertere Fahrzeuge. Insgesamt geht der Trend bei den Caravans zu den kleineren, kompakten Fahrzeugen. Worauf der Urlauber von morgen aber nicht verzichten möchte, ist eine umfangreiche Komfortausstattung. Bei den Reisemobilen sind Kastenwagen beliebt, aber auch die Einsteigerklasse der Teilintegrierten liegt weiterhin voll im Trend.

Trotzdem zeigten sich die Aussteller des Caravan Salon Düsseldorf 2012 mehrheitlich zufrieden. „Die Resonanz ist hervorragend, was sich auch ausgezeichnet auf die Verkaufszahlen ausgewirkt hat,“ lässt sich Giovanni Marcon zitieren, Geschäftsführer der Knaus Tabbert GmbH. Ähnlich Jörg Reithmeier, Geschäftsführer der Marke Hymer, der das Bedürfnis der Besucher und Kunden, umfassend und kompetent beraten zu werden, positiv vermerkte: Beim Verkauf liege man sogar über dem Niveau des Vorjahres.

Zufriedene Gesichter auch bei den Zulieferern

Der Markt in Deutschland sei weiterhin hervorragend. Wegen der Absatzschwäche in vielen europäischen Ländern stellt man sich aber auf einen leichten Auftragsrückgang ein. Auffällig dabei die Nachfrage nach hochwertigen Campinganlagen. Auch das touristische Angebot des Caravan Salons erfreute sich konstanter Beliebtheit, überraschend viele Besucher kamen mit konkreten Reiseplänen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo