Mietwagen: Hinweis auf Sommerreifen kein Muss
Mietwagen: Hinweis auf Sommerreifen kein Muss Bilder

Copyright: auto.de

Bei Aushändigung eines Mietwagens muss nicht ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass das Fahrzeug mit Sommerreifen versehen ist. So wurde beispielsweise der Mieter eines Fahrzeugs von seinem gewerblichen Vermieter in Anspruch genommen, weil das Fahrzeug beschädigt war.

Er weigerte sich zu zahlen, da er wegen Glätte von der Fahrbahn nur abgekommen sei, weil das Fahrzeug mit Sommerreifen ausgestattet war. Hinsichtlich der Reifen war jedoch entscheidend, dass kalendarisch noch kein Winter war – daher bestand keine ausdrückliche Hinweispflicht. Zudem habe der Fahrer die Pflicht, selber auf die richtige Bereifung zu achten.

Dass das Fahrzeug mit Sommerreifen ausgestattet war, ergab sich auch aus dem Vertragstext. Der Mieter haftete daher für die bei Rückgabe des Fahrzeugs vorhandenen Schäden (OLG Köln, 19 U 151/11).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Fahrbericht VW Touareg e-Hybrid: Dickschiff mit Doppelherz

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Das große Bibbern - Mit dem Opel e-Corsa durch den Winter

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

zoom_photo