Porsche

Mit dem Porsche in die Lüfte
Mit dem Porsche in die Lüfte Bilder

Copyright: auto.de

Passen nicht nur optisch gut zusammen: der Porsche GT3 Cup und das Flugzeug Bilder

Copyright: auto.de

Flug- und Fahrzeuge haben bei Porsche traditionell viel miteinander zu tun. Bilder

Copyright: auto.de

Wer einen Porsche fliegen sehen will, muss sich nicht unbedingt an eine Rennstrecke begeben. Am Samstag, den 20. August, sind auf dem Flugplatz im schwäbischen Heubach von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr die letzten verbliebenen Flugzeuge mit Porsche-Flugmotoren vom Typ PFM3200 in Aktion zu sehen. Auch Mitfluggelegenheiten werden angeboten.

Die Organisatoren rechnen bei gutem Wetter mit rund zehn Maschinen. Da bereits drei Porsche-Clubs ihr Kommen zugesagt haben, gibt es darüber hinaus aber auch jede Menge[foto id=“373355″ size=“small“ position=“left“] vierrädrige Porsches zu bestaunen: vom 911 Speedster übers Cabriolet bis zum Coupé.

Ebenfalls ein Blickfang am Himmel ist die „Pützer Elster B“. Sie war das erste in nennenswerter Stückzahl gebaute deutsche Motorflugzeug nach dem Zweiten Weltkrieg und ist mit Unterstützung des Porsche-Museums umfangreich restauriert worden. Seit Sommer vergangenen Jahres ist sie wieder in der Luft. In diesem Flugzeug-Typ ist Ende der 50er-Jahre der Porsche-Flugmotor Typ 678 erprobt worden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo