Unimog

Mit dem Unimog durch den Himalaya
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Seit Mai 2013 ist ein Mercedes-Benz Unimog 435 des Typs 1300 L die „Honeymoon Suite“ von Jennifer (37) und Peter Glas (42). In ihrem fast 29 Jahre alten Unimog sind sie vor mehr als eineinhalb Jahren zu einer Weltreise auf unbestimmte Zeit aufgebrochen. Mittlerweile liegen über 30.000 Kilometer und der Himalaya hinter den Weltenbummlern.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Gleich mehrere Superlative

„Wir sind vielleicht nicht die Schnellsten mit unserem 7-Tonnen-Zuhause, aber wir kommen überall hin und vor allem über jeden Pass“, schreiben Jennifer und Peter Glas. Und so bezwangen die beiden in ihrem Unimog gleich mehrere Superlative: Die höchste befahrbare Straße der Welt, den zweit- und den dritthöchsten Pass der Welt und die vielleicht schlechteste Straße der Welt – aber letzteres ist nur eine ganz subjektive Vermutung.

Seine Reise will das Paar nach Südostasien fortsetzen. Ein Ende ist immer noch nicht abzusehen. Ihre Erlebnisse halten Jennifer und Peter Glas unter www.glaarkshouse.com sowie auf Facebook unter „Glaarkshouse“ fest.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo