Volvo Trucks

Mit Zweitbatterie zu mehr Komfort für den Fahrer
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volvo Trucks

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volvo Trucks

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volvo Trucks

Genug Strom für alle Funktionen im Fahrerhaus liefern und gleichzeitig das Risiko von Ausfällen aufgrund entladener Batterien verringern soll das neue Batteriesystem, das Volvo Trucks derzeit für die beiden Modelle FH und FM auf den Markt bringt. Es besteht aus zwei unabhängigen Batteriesätzen. Der eine Satz besteht aus klassischen Blei-Säure-Starterbatterien mit flüssigem Elektrolyt, ein weiterer Satz aus Batterien mit festgelegtem Elektrolyt (Gelbatterien).

Kraftstoff sparen für die Umwelt

Die Starterbatterie ist ausschließlich dem Motorstart vorbehalten. Alle anderen elektrischen Verbraucher, wie Standheizung, Standkühlung, Kühl-/ Gefrierbox, Mediensystem oder auch private Geräte (Laptops, Mobiltelefone, Tablets etc.) werden von den 210 Ah-Gelbatterien gespeist. „Die Vorteile kommen vor allem im Fernverkehr und in sehr heißen oder kalten Klimaregionen zum Tragen. Selbst in Winternächten kann der Fahrer sorgenfrei durchschlafen, ohne mitten in der Nacht aufstehen zu müssen, um den Motor anzulassen und die Batterien aufzuladen“, erklärt Samuel Nerdal. Weniger Motorstarts bedeuten auch weniger Kraftstoffverbrauch und weniger Umweltbelastung. „Ein abgestellter Lkw mit laufendem Motor verbraucht etwa zwei bis drei Liter Kraftstoff pro Stunde. Mit unserer Lösung lassen sich die Leerlaufphasen verkürzen, was wiederum eine deutliche Senkung der Kraftstoffkosten bewirkt“, sagt Nerdal.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

zoom_photo