Taxi-Test

Mitsubishi erobert die Herzen von Taxi-Unternehmern
auto.de Bilder

Copyright: Mitsubishi

Taxis sind in erster Linie dazu da, Menschen komfortabel und sicher von A nach B zu bringen.

Doch auch wenn die Personentransporter in der Regel etwa so sehr begeistern wie eingeschlafene Füße: Trotz der meist drögen, beigen Lackierung wissen so manche Modelle bei denjenigen durchaus Emotionen zu wecken, die täglich mit ihnen arbeiten. 2017 hat Mitsubishi die Taxi-Unternehmer am meisten begeistert. So hat der Plug-in-Hybrid Outlander Bei der Wahl zum Taxi des Jahres des Fachmagazins „taxi heute“ in der Klasse SUV/Van die Wertungskategorie „Emotion“ für sich entschieden.

41 Taxiunternehmer aus Deutschland testeten im Vorfeld eineinhalb Tage lang 21 Taxis von zwölf Automobilherstellern.“Durch sein markantes Fahrzeug-Design und die hochwertige Innenausstattung werden auch Emotionen geweckt“, sagt Mitsubishi Geschäftsführer Dr. Kolja Rebstock zufrieden. „Die Platzierung des Plug-in Hybrid Outlander zeigt, dass wir uns mit dem Fahrzeugkonzept nicht nur ökologisch und wirtschaftlich auf dem richtigen Weg befinden.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo