Mitsubishi

Mitsubishi zieht nach Rüsselsheim
Mitsubishi zieht nach Rüsselsheim Bilder

Copyright: auto.de

Die Deutschlandzentrale von Mitsubishi zieht am 1. April 2011 von Hattersheim in das 15 Kilometer entfernte Rüsselsheim. Den Ortswechsel begründet der Importeur unter anderem mit der größeren Nähe zum hauseigenen Finanzierungspartner und zum europäischen Entwicklungszentrum in Trebur.

Rüsselsheim bedeutet für Mitsubishi auch ein Stück Tradition. Denn unweit vom neuen Standort wurden im Jahr 1977 die ersten Fahrzeuge der japanischen Marke ausgeliefert. Der erste in Deutschland erhältliche Mitsubishi war der Mittelklässler Galant. Im gleichen Jahr kamen noch der Lancer und Celeste auf den Markt – von allen drei Modellen haben die Japaner nach eigenen Angaben im ersten Jahr 5 500 Einheiten verkauft.

Im Jahr 2010 hat Mitsubishi laut dem Kraftfahrt-Bundesamt 24 873 Pkw an Kunden übergeben, wobei das mit Abstand beliebteste Modell der Kleinwagen Colt gewesen ist.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo