Kia Ceed Facelift

Modellpflege für Kia Ceed: Schärfer, stärker, sparsamer

auto.de Bilder

Copyright: Kia

Neuheiten sind die besten Lockstoffe für Autokäufer. Besonders dann, wenn die Marke in einem anziehenden Markt schwächelt. Deshalb legt Kia bereits nach rund drei Jahren Hand an seinen Deutschland-Bestseller Ceed und führt die drei gelifteten Karosserie-Varianten bundesweit am 26. September bei seinen Händlern ein.
auto.de

Copyright: Kia

Einstiegspreis des Kia Ceed bleibt gleich

Probefahrten, teilt Kia Deutschland mit, könnten ab sofort vereinbart werden. Trotz umfassender Modellpflege und der Premiere für den flammneuen, weltweit eingesetzten und eigenständig entwickelten Ein-Liter-Dreizylinder-Benziner mit Turboaufladung, bleibt der Einstiegspreis für den Kia Ceed 1.4 CVVT wie bisher bei 14.990 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr erlitt Kia in den ersten sechs Monaten 2015 einen Rückschlag auf dem deutschen Markt. Die koreanische Marke fiel bei den Neuzulassungen um 2,3 Prozent zurück und wurde von Mazda überholt. Dagegen gewann die Schwestermarke Hyundai um 3,8 Prozent und wurde im Juni der erfolgreichste fernöstliche Anbieter in Deutschland. Offensichtlich hielten sich Kia-Interessenten beim Kauf und Kia-Händler bei den Tages-Zulassungen zurück. Das könnte sich mit dem neuen Ceed bis zum Jahresende noch ändern.

Motoren des Ceed wurden überarbeitet

Denn die gesamte Motorenfamilie des Kompaktwagens wurde für höhere Leistungen, ein bulligeres Drehmoment und niedrigere Verbräuche überarbeitet. Gleichzeitig löst Kia die bisherige Wandlerautomatik durch ein neues siebenstufiges Direktschaltgetriebe ab. Damit ist beinahe ruckfreier Automatikbetrieb möglich, aber der Fahrer kann auch selbst die Schaltstufen anwählen. Der in Deutschland besonders gefragte 1,6-Liter-Diesel wird jetzt von einem Hochdruck-Einspritzsystem gefüttert und mit dem neuen Getriebe reduziert sich der Norm-Verbrauch spürbar. Kia nennt einen Rückgang der CO2-Emission von 145 g/km beim Vorgänger, auf bis zu 4,2 Liter Diesel als kombinierten Wert für 100 km und einen Ausstoß von nur noch 109 g/km CO2 mit der neuen Motor-Getriebekombination im 1.6 CRDi. Er leistet jetzt 136 PS/100 kW und bietet 280 Nm Drehmoment auf. Mit Schaltgetriebe sind laut Norm sogar 3,9 Liter möglich. Fahrwerk und Lenkung wurden neu abgestimmt, der neue Ceed soll noch agiler und wendiger auf die Fahrerwünsche reagieren. Wie bisher fährt der Ceed als Grundmodell, als Kombi SW und als sportlich definierter Dreitürer pro Ceed vor. Bei allen Versionen wurde das Design mit kräftigeren Stoßfängern, geänderten Leichtmetallfelgen und einem markanteren Kühlergrill nachgeschärft. Im Innenraum setzt Kia auf einen noch hochwertigeren Auftritt mit Chromapplikationen und Oberflächen in Klavierlackoptik. Außerdem gehen zusätzliche Assistenz- und Informations-Systeme ans Werk. Alles Neuheiten, die den Kia Ceed für das Modelljahr 2016 am Markt wieder weiter nach vorne holen könnten.
auto.de

Copyright: Kia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqs suv

Erster Anblick des eindrucksvollen Mercedes-Benz EQS SUV

bmw ix3

BMW iX3 Facelift Fotos

Opel Crossland.

Praxistest Opel Crossland: Variabel für große Transportaufgaben

zoom_photo