Moto Guzzi V9

Moto Guzzi schließt mit der V9 eine Lücke
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Moto Guzzi

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Moto Guzzi

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Moto Guzzi

Zwischen der V7 in der 48-PS-Klasse und den übrigen Modellen klafft eine große Lücke bei Moto Guzzi. Diese wollen die Italiener mit der V9 schließen. Der Motor des neuen 850-Kubik-V2-Modells leistet 40 kW / 55 PS bei 6.250 Umdrehungen in der Minute und liefert 62 Newtonmeter Drehmoment, die bei 3.000 Touren anliegen. Das Gewicht liegt bei in dieser Klasse rekordverdächtigen 200 Kilogramm.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Moto Guzzi

V9 mit zwei varianten Roamer und Bobber

Wie bei der in diesem Jahr vorgestellten Eldorado wird es zwei Varianten geben: die klassisch gestylte Roamer und die Bobber. Letzere hat einen noch flacheren Sitz und kürzere Schutzbleche, eine schwarze Auspuffanlage sowie ein kleineres und breiteres Vorderrad (16 statt 19 Zoll). Zum klassischen Rundinstrument gesellt sich unter anderem auch ein USB-Anschluss. ABS und Traktionskontrolle sind ebenfalls an Bord. Der Tank fasst 15 Liter.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen ID 4

Volkswagen ID 4: Ein E-Auto für die Welt

Audi RS 4 Avant

Audi RS 4 Avant: Reisen im tangoroten Bereich

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

zoom_photo