Motorrad: Klassisch angehauchter Geländefeger von ZPmoto

In Zschopau ist mit ZPmoto jüngst eine neue Motorradmarke aus dem Ei geschlüpft. Nun sind neue Informationen rund um den in der Prototypenphase befindlichen ersten Wurf der Sachsen bekannt geworden: „ZPsport“ soll die klassisch angehauchte Geländemaschine heißen und ganz in der Tradition der erfolgreichen sächsischen Offroad-Racer daherkommen.

Die Maschine soll trotz eines Stahl-Zentralrohrrahmens mit zwei Unterzügen und einem Rahmenheck aus Stahl fahrfertig weniger als 140 Kilogramm auf die Waage bringen. [foto id=“348622″ size=“small“ position=“left“]Leichtmetall soll bei der Hinterradführung und bei den verschiedenen Verkleidungsteilen zum Einsatz kommen. Die von ZPmoto selbst entwickelte Telegabel wird in Zug- und Druckstufe sowie in der Federvorspannung einstellbar sein, hinten übernehmen ebenfalls die einstellbaren Öhlins-Federbeine die Dämpfung.

Vortrieb

Für den Vortrieb sorgt ein flüssigkeitsgekühlter 450-ccm-Einzylinder aus der spanischen Motorradschmiede „Gas Gas“, der wahlweise mit Kick- und E-Starter zum Leben erweckt wird. Dank der elektronischen Benzineinspritzung wird das Aggregat die Euro-3-Norm erfüllen und ist für eine Homologation in Deutschland und vielen weiteren Märkten so gerüstet. 2012 soll die ZPsport auf den Markt kommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

zoom_photo