Motorräder: Bosch dreht voll auf
Motorräder: Bosch dreht voll auf Bilder

Copyright: Bosch

Motorräder: Bosch dreht voll auf Bilder

Copyright: Bosch

Motorräder: Bosch dreht voll auf Bilder

Copyright: Bosch

Motorräder sind weltweit ein Wachstumsmarkt. Auch Bosch partizipiert daran. Das Unternehmen bedient alle Motorradklassen und offerieren Systemlösungen für Zweiräder im Niedrigpreissegment. Bis 2020 werden etwa 150 Millionen Motorräder weltweit verkauft werden, weit mehr als Autos. Und Asien ist, wie schon bei den Autos, auch der Boommarkt für Motorräder.Bosch steigt mit eigens dafür entwickelten Komplettsystemen weltweit in den Markt ein. Hierzu hat Bosch ein elektronisch gesteuertes Einspritzsystem geschaffen, das beliebig angepasst werden kann – beginnend beim preissensiblen Einzylinder-Zweirad in Asien bis zu leistungsstarken Maschinen in Europa oder Nordamerika.

„Bosch steht für exzellente und[foto id=“510259″ size=“small“ position=“right“] effiziente Antriebstechnik auf vier Rädern – danach streben wir nun auch bei Zweirädern“, so Dr. Rolf Bulander. Nun sollen Motorradfahrer von den Systemlösungen der Stuttgarter profitieren – bei Verbrauch, CO2-Reduktion oder Motorleistung. „Im Auto ist der Vergaser schon Geschichte und auch bei Zweirädern wird er bald Vergangenheit sein“, so Bulander. Bosch baue in Entwicklungsmärkten auf die elektronisch gesteuerte Einspritzung, die deutlich effizienter ist. Sie sei technisch mit der Saugrohr-Einspritzung vergleichbar, die Bosch millionenfach für Pkw produziere. Durch innovative Weiterentwicklung und Anpassung könne sein Unternehmen diese elektronisch gesteuerten Systeme für Einzylinder in der preislichen Region eines herkömmlichen Vergasers anbieten. Gleichzeitig ermöglicht Bosch basierend auf der elektronischen Einspritzung zahlreiche Vernetzungsfunktionen für Zweiräder. So können sich Fahrer über ihr Smartphone Daten wie Durchschnittsverbrauch und ihr Fahrprofil anzeigen lassen. Gleichzeitig lässt sich per Smartphone eine Wegfahrsperre aktivieren, indem die Kraftstoffzufuhr unterbrochen wird. „In Asien ist die Vernetzung von Zweirad und Smartphone möglicherweise ein stärkerer Treiber für unsere elektronischen Einspritzsysteme als die Abgasgesetzgebung“, erklärte Bulander.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

zoom_photo