Motorräder Dortmund 2011: Mut zur Größe
Motorräder Dortmund 2011:  Mut zur Größe Bilder

Copyright: auto.de

Kawasaki zeigt in Dortmund den Großtourer VN 1700. Bilder

Copyright: auto.de

Nicht nur für Kleingewachsene: die Harley-Davidson Sportster 883 SuperLow. Bilder

Copyright: auto.de

Auf der Messe Motorräder Dortmund zeigt BMW seine Studie Bilder

Copyright: auto.de

Getreu dem Motto „Hubraum ist durch nichts zu ersetzen“ zeigt die Motorradbranche vom 3. bis 6. März auf der Messe „Motorräder Dortmund 2011“ viele Neuheiten mit Mut zur Größe. Mehr Maschinen als je zuvor starten mit Motoren über 1,5 Litern Hubraum in die neue Saison. Als Tourer oder Cruiser bieten sie Fahrspaß und Leistung bei niedrigen Drehzahlen.

Ähnliche Qualitäten bieten die neuen Motorroller. BMW zeigt auf der größten Motorrad-Frühjahrsmesse Europas als Deutschland-Premiere die futuristische Studie des Concept C mit einem 800-ccm-Motor. Bei den Motorrädern setzt BMW erstmals auf Sechszylinder-Motoren. Aus 1 649 cbm schöpft das Topmodell K 1600GTL mit luxuriöser Ausstattung stolze 161 PS. Honda bringt den neuen Roller SW-T600 mit ABS-Kombibremse mit.

Neuheiten aus den USA

Aus den USA kommen Neuheiten, die mit nur zwei Zylindern den BMW-Hubraum noch toppen. 1 731 cbm haben die neuen Cruiser-artigen V2-Tourer Cross Roads und Cross Country der aufstrebenden Marke Victory. Traditionshersteller Harley-Davidson schickt mit der Softail Deluxe und der neuesten Electra [foto id=“346038″ size=“small“ position=“left“]Glide Classic zwei Neuheiten ins Rennen. Dazu kommt noch die Sportster 883 SuperLow als Cruiser und die Sportster 1200 Custom, beide mit niedriger Sitzhöhe. Einer der neuesten Coups aus Milwaukee heißt Softail Blackline, ein Cruiser mit puristischer Optik.

Modellpalette von Triumph

Immer vielseitiger wird die Modellpalette von Triumph. Die Engländer präsentieren mit der „America“ im Retrolook und etwas sportlicher als „Speedmaster“ zwei neue Cruiser in der 900er-Klasse. Mit der Thunderbird Storm geht die dritte Zweizylinder- Neuheit mit einem großem Hubraum an den Start.

Kampf um Marktanteile

Kawasaki zieht mit der Voyager Custom mit gleicher Brennraumgröße in den Kampf um Marktanteile. So bietet vor allem die 1 700er-Klasse vom bärenstarken traditionellen V2 bis zum innovativen Sechszylinder für 2011 eine Auswahl [foto id=“346039″ size=“small“ position=“right“]an Motorisierungen, die vor wenigen Jahren noch unvorstellbar war. Komfort und Leistungsentfaltung aus niedrigen Drehzahlen entsprechen den Wünschen vieler Biker.

Großroller

Bei den Rollern sind 800 cbm Hubraum noch die Obergrenze. Neben dem neuen BMW-Roller sind die etablierten Großroller von Suzuki, Yamaha, Honda, Gilera, Aprilia, Peugeot, Kymco und Piaggio auf der Dortmunder Frühjahrsmesse stark vertreten. Für junge Fahrer ab 16 Jahren, die auf einer 125er unterwegs sein dürfen, ist sportliches Design angesagt. Modelle wie die Aprilia RS4 125, die Honda CBR 125 R und die KTM 125 Duke orientieren sich dabei optisch an den leistungsstarken Vorbildern.

Preise & Öffnungszeiten

Erwachsene zahlen zwölf Euro Eintritt, Schüler, Studenten, Wehrdienstleistende, Behinderte und Azubis berappen zehn Euro, Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt, eine Dauerkarte ist für 30 Euro zu haben. Die Messe in den Westfalenhallen hält ihre Pforte an allen Tagen von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag sogar bis 20 Uhr.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Dacia Spring Electric

Dacia Spring Electric: Einstieg ins elektrische Zeitalter

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

zoom_photo