MX1 Motocross Weltmeisterschaft Lierop/ Benelux: Ramon fährt in Lierop aufs MX1-Podest
MX1 Motocross Weltmeisterschaft Lierop/ Benelux: Ramon fährt in Lierop aufs MX1-Podest Bilder

Copyright:

Steve Ramon holte sich mit dem dritten Gesamtrang beim Grand Prix von Benelux auf der Sandpiste von Lierop bei sonnigen Bedingungen seinen vierten Pokal in dieser Saison. Der Belgier wurde in den beiden anspruchsvollen  Läufen jeweils Dritter und stellte damit den zwölften Podiums-Erfolg der Rockstar Teka Suzuki World MX1  RM-Z450WS sicher.

Teamkollege Clement Desalle konnte nach seinem schweren Sturz am Samstag zwar teilnehmen, nachdem er  zahnchirurgisch behandelt und an der Unterlippe mit mehreren Stichen genäht werden musste. Dies ließ ihn in der X1-Kategorie am Ende jedoch nicht über Platz neun hinaus kommen.

Nicht wenige der 12.000 Fans nutzten das Spätsommerwetter mit angenehmen Temperaturen für ein Sonnenbad. Für die Fahrer und die Maschinen stellten die warmen Bedingungen auf der mit Bodenwellen und Spurrillen  gespickten Strecke aber in jeder einzelnen Runde eine zusätzliche Herausforderung dar. Trotz nicht ganz optimaler Vorbereitung fuhr Ramon zu zwei Top-drei-Resultaten, nachdem der ehemalige Weltmeister sich vor zwei Wochen in Brasilien eine Leistenzerrung zugezogen hatte. Im zweiten Lauf verhinderte lediglich ein kleiner Sturz ein noch  besseres Ergebnis.

Desalle hatte nach seinem Unfall am Samstag einen ereignisreichen Tag: Von einem Platz jenseits des  Startgatters ins Rennen gegangen, musste der 21-Jährige bereits auf der Hatz zur ersten Kurve zu Boden.  Dennoch vermochte er vom Ende des Feldes noch bis auf Platz zehn vorzufahren. Ein weiterer Fehler in der  Frühphase des zweiten Laufs machte erneut eine Aufholjagd nötig, und vom letzten Platz fuhr er noch auf Rang  neun vor.

Gesamtwertung

Desalle liegt in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft weiterhin auf Rang zwei. Allerdings hat sich der  Punkteabstand auf Philippaerts bei noch 50 zu vergebenden Punkten auf 21 Zähler verringert. Ramon ist Fünfter  und benötigt noch 16 Punkte, um an Max Nagl vorbeizuziehen. Die 15. und letzte Runde im Rennkalender 2010  findet kommende Woche mit dem Grand Prix von Italien in Fermo statt. Damit ist die Rennsaison für die beiden  Rockstar Teka Suzuki World MX1-Fahrer jedoch nicht beendet. Am 25. September werden sie ihr Land beim 64.  Motocross der Nationen in Denver vertreten. Zudem sieht Ramon am kommenden Wochenende in Pierreux beim  Finale der Belgischen Meisterschaft seinem siebten nationalen Titel entgegen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo