Nachtsichtgeräte erleichtern Luftrettung

Nachtsichtgeräte erleichtern Luftrettung Bilder

Copyright: auto.de

Der Einsatz von Nachsichtgeräten hat zur Erhöhung der Flugsicherheit für die ADAC-Luftrettung beigetragen. Die sogenannten Night Vision Goggles (NVG, Nachtsicht-Brillen) arbeiten auf der Basis von Restlichtverstärkung.

Damit können die Piloten auch bei vollständiger Dunkelheit Hindernisse wie Stromleitungen, Masten oder Windräder zuverlässig erkennen, ebenso sind Wetteränderungen früher auszumachen.

Erst im September 2011 hatte das Luftfahrt-Bundesamt die Genehmigung zur theoretischen und praktischen Ausbildung mit NVGs erteilt. Seither trainieren die ersten ADAC-Piloten damit. Ab Mai 2012 wurden die Nachtsichtgeräte in der Praxis eingesetzt. Die elf Piloten des Rettungshubschrauber Christoph Brandenburg sind die ersten mit einer NVG-Ausbildung und fliegen seit Mai bei Nacht mit dieser Hilfe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Der Opel Astra wird vollelektrisch

Der Opel Astra wird vollelektrisch

zoom_photo