Neuausrichtung des Joint Ventures Daimler Hero Commercial Vehicles Ltd. in Indien
Neuausrichtung des Joint Ventures Daimler Hero Commercial Vehicles Ltd. in Indien Bilder

Copyright: auto.de

Die Daimler AG und die Hero Group haben am 15.4.2009 gemeinsam die Auflösung des Joint Ventures Daimler Hero Commercial Vehicles Ltd. bekannt gegeben. Der Abschluss der Transaktion ist von den üblichen Closing-Bedingungen abhängig.

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die anhaltende Nachfrageschwäche in Indien haben eine Neuausrichtung der Partnerschaft mit der Hero Group in Indien notwendig gemacht. Die Hero Group wird sich zukünftig auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und den 40 Prozent-Anteil am gemeinsamen Joint Venture „Daimler Hero Commercial Vehicles Ltd.“ an Daimler Trucks zurückgeben.

Die Gesamtinvestition von Daimler Trucks in Indien beträgt über 700 Millionen Euro für die nächsten vier Jahre. Das bisher von Daimler eingebrachte Eigenkapital von 24 Millionen Euro floss bereits als ausländisches Direktinvestment in das Land.

Daimler Trucks definiert den indischen Markt weiter als Zukunftsmarkt. Das Wachstum in der Nutzfahrzeugbranche wird schwerpunktmäßig in den Entwicklungs- und Schwellenländern, insbesondere in den BRIC-Staaten stattfinden.

Marc Llistosella wird das Produktionswerk in Chennai verantwortlich aufbauen. Schon heute arbeiten dort etwa 280 Angestellte. „Auch ich bedauere den Rückzug unseres Partners Hero sehr, bin aber sehr zuversichtlich, dass wir den Markteintritt in Indien weiterhin zügig und erfolgreich vorantreiben werden“, so Marc Llistosella, CEO des bisherigen Joint Ventures.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo