Zeitumrechnung

Neue Auto-Zeitrechnung: Aus NEFZ wird WLTP

auto.de Bilder

Copyright: ADAC / Martin Ruhdorfer

Autofahrer müssen sich auf eine neue Zeitrechnung einstellen. Denn seit dem 1. September 2017 gibt es ein neues Messverfahren, um festzustellen, wie viel Kraftstoff ein Auto verbraucht und ob es die Abgasgrenzwerte einhält. Das EU-weit genormte Prüfverfahren ersetzt den seit 1992 gültigen NEFZ-Test (Neuer Europäischer Fahrzyklus). Ab sofort gilt für die Typzulassung neuer Pkw der neue Labortest WLTP (“Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure”).

Ab September 2018 ist der WLTP dann für alle Pkw-Neuzulassungen in der EU verbindlich, teilt der Verband der Automobilindustrie (VDA) mit. “Die Reform der Abgas- und Verbrauchsmessungs-Verfahren ist wichtig und gut. Damit wird der gesetzliche Rahmen präzisiert”, sagt VDA-Präsident Matthias Wissmann. Die Kunden würden dadurch mehr Klarheit und Verlässlichkeit für ihre Kaufentscheidung erhalten. Wissmann: “Zudem werden die Fahrzeuge durch die neuen Vorgaben nochmals deutlich sauberer, Fortschritte für die Luftqualität werden damit schneller wirksam.” Ebenfalls zum 1. September 2017 tritt das Real Driving Emissions-Verfahren (RDE) für neu typgeprüfte Pkw-Modelle in Kraft, das erstmals die Schadstoff-Emissionen auch auf der Straße misst, heißt es.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

zoom_photo