Smart in Paris

Neue Smarts wollen Paris bezaubern
Neue Smarts wollen Paris bezaubern Bilder

Copyright: Daimler,Daimler

Neue Smarts wollen Paris bezaubern Bilder

Copyright: Daimler,Daimler

In Deutschland werden die meisten Smarts verkauft, auf den Plätzen zwei und drei folgen Italien und China. Jetzt will die Marke mit ihrem neuen Doppel-Angebot aus Fortwo und Forfour auch in Frankreich noch mehr Anhänger finden: Die neue Generation feiert vor dem Europa-Marktstart im November auf dem Pariser Automobilsalon (4. bis 19.Oktober) ihre Publikumspremiere.

Grund der Beliebtheit liegt auf der Hand

Besonderer Hingucker auf dem Smart-Stand auf dem Messegelände im Herzen der Seine-Metropole ist ein Brabus-Smart, der die umfänglichen Individualisierungsmöglichkeiten des Kleinstwagens demonstriert. Aber auch die „normalen“ Zwei- und Viersitzer dürften gerade in einer quirligen und staugeplagten Metropole wie Paris auf viel Interesse stoßen. Schon wegen ihres geringen Platzbedarfs (Länge 2,69 Meter und 3,49 Meter Länge) und wegen ihrer kleinen Wendekreise von nur 6,95 Meter und 8,65 Meter.

Kein Kopfnicken mehr

Angeboten werden die neuen Smarts mit Dreizylinder-Motoren mit einem Leistungsspektrum von 45 kW/60 PS, 52 kW/71 PS und 66 kW/90 PS. Ihre Verbrauchswerte liegen zwischen 4,1 Liter und 4,2 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer. Ganz neu ist auch das Getriebe-Angebot: Dank des Fünfgang-Handschalters und des Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebes gehört das für Smart-Passagiere bislang typische Kopfnicken beim Schalten endgültig der Vergangenheit an. Viel hat sich auch in Sachen Sicherheit getan. Ein Seitenwind-Assistent ist jetzt Serie, optional gibt es auch einen Abstandswarner und einen Helfer fürs Spurhalten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Volkswagen Golf Variant Highline.

Volkswagen Golf Variant: profilierter Kombi

Fiat Doblo Lounge.

Einfache Entscheidung: Fiat Doblo Lounge

zoom_photo