Peugeot

Neue Software macht Peugeot-Navigation schneller

Außerdem ist das System ab sofort mit einer MP3-/Infrarot-Schnittstelle ausgestattet. Die Aktualisierung der Betriebssoftware der bereits im Markt befindlichen Systeme kann aktuell jeder Peugeot-Partner durchführen. Einen Kundenvorteil bietet Peugeot dabei mit einer auf drei Monate bis 15. Mai befristeten Aktion: Zum Sonderpreis von 69,60 Euro statt dem aktuellen Listenpreis von 135 Euro ist ein Update-Paket erhältlich, bestehend aus der aktuellen Karten-CD für Deutschland und der Aktualisierungs-CD für die Software.

Peugeot-Navigationssystem RT3. Foto: Auto-Reporter/Peugeot
Das Navigationssystem ist für die Modellreihen 1007, 206 (außer 206 CC), 307, 407, 607 und 807 lieferbar. Das System RT3 beinhaltet eine dynamische Routenführung. Dabei wird der Fahrer unter Nutzung des Traffic Message Channel (TMC) auf Verkehrsbehinderungen hingewiesen und auf Wunsch an ihnen vorbeigeführt. Außerdem hat er jetzt die Möglichkeit, auf seiner Reisestrecke bis zu neun Zwischenstopps einzuprogrammieren. Jeder Nutzer kann darüber hinaus individuelle Einstellungen bequem unter seinem User-Namen speichern und selbst festlegen. Über eine MP3-/Infrarot-Schnittstelle ist ein Datenaustausch mit Mobilgeräten wie PDA oder Handy möglich, auch MP3-CDs sind so abspielbar. Alternativ kann ein externer MP3-Player über Anschlüsse im Handschuhfach betrieben werden.

Neben einem Dual-Band-Telefon mit Freisprecheinrichtung, einem Radio mit CD-Player für Audio- (und MP3-) CDs, einem CD-Wechsler (nicht für MP3-CDs) und einem Bedienhebel am Lenkrad ist das RT3-System mit einer Sprachsteuerung ausgerüstet. RT3 ist je nach Modell und Ausstattung mit einem Monochrombildschirm mit Pfeildarstellung oder einem 7-Zoll-Farbbildschirm mit Kartendarstellung lieferbar. Peugeot bietet ein kostenloses Notruf-System mit automatischer Standortbestimmung. Dabei erfolgt eine automatische Lokalisierung des Fahrzeugs auf Basis von GPS-Daten. Sobald ein Notruf abgesetzt oder die Pannenhilfe in Anspruch genommen wird, ist in jedem Fall schnelle Hilfe gewährleistet. (ar/sb)

17. Februar 2006. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen ID 4

Volkswagen ID 4: Ein E-Auto für die Welt

Audi RS 4 Avant

Audi RS 4 Avant: Reisen im tangoroten Bereich

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

zoom_photo