Neuer Fahrsimulator soll Bedienerfreundlichkeit von Autos erhöhen
Neuer Fahrsimulator soll Bedienerfreundlichkeit von Autos erhöhen Bilder

Copyright: auto.de

Bei der Entwicklung ergonomischer Autos für ältere Fahrer soll ein neuer Fahrsimulator der Technischen Universität Chemnitz helfen.

Das Gerät verfügt unter anderem über beliebig positionierbare Bedienelemente und Anzeigen sowie vielfältig verstellbare Sitze und Pedale. Mit einer Kamera können die Hand-, Kopf- und Augenbewegungen der Testfahrer nachvollzogen werden. Premiere feiert der Fahrsimulator auf der Hannover Messe 2009 (20. bis 24. April).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo