Neuer Fahrsimulator soll Bedienerfreundlichkeit von Autos erhöhen

Bei der Entwicklung ergonomischer Autos für ältere Fahrer soll ein neuer Fahrsimulator der Technischen Universität Chemnitz helfen.

Das Gerät verfügt unter anderem über beliebig positionierbare Bedienelemente und Anzeigen sowie vielfältig verstellbare Sitze und Pedale. Mit einer Kamera können die Hand-, Kopf- und Augenbewegungen der Testfahrer nachvollzogen werden. Premiere feiert der Fahrsimulator auf der Hannover Messe 2009 (20. bis 24. April).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche steigt beim VfB Stuttgart ein

Porsche steigt beim VfB Stuttgart ein

IONIQ 5: Elektriker für die Langstrecke

IONIQ 5: Elektriker für die Langstrecke

Flotter Mini-Hyundai i10

Flotter Mini-Hyundai i10

zoom_photo