Aventador GT

Lamborghini mit vier Sitzen – Kommt der Aventador GT in Paris?
Die dunkle Skizze einer Silhouette ähnelt von der Linienführung dem Aventador, der im März 2011 auf dem Genfer Autosalon als Nachfolger des Murcielago vorgestellt wurde, wirkt jedoch langgestreckter. Bilder

Copyright: Lamborghini

Lamborghini stellt auf dem Pariser Autosalon (4. – 19. Oktober) möglicherweise ein neues Modell vor. Viel mehr als ein Foto, zeigt der Sportwagenbauer aus Norditalien aber noch nicht.

Viersitziger Aventador?

Die dunkle Skizze einer Silhouette ähnelt von der Linienführung dem Aventador, der im März 2011 auf dem Genfer Autosalon als Nachfolger des Murcielago vorgestellt wurde, wirkt jedoch langgestreckter. Denkbar wäre demnach ein auf dem Aventador basierender Viersitzer mit dem Namenszusatz GT, der Maserati Quattroporte, Aston Martin Rapide oder Porsche Panamera Konkurrenz machen könnte.

Perfektion verdoppeln

Unterstützen lässt sich die These durch den einzigen Satz, den die Italiener mit dem Bild liefern: „Sobald Perfektion erreicht ist, kannst du diese nur verdoppeln.“ Die Kraft des Kampfstieres kann damit kaum gemeint sein – arbeiten unter der Haube des Aventador doch 515 kW/700 PS, die den Sportler in 2,8 Sekunden auf Tempo 100 bringen.

Schon lange Spekulationen

Spekulationen über einen Sportwagen mit mehr als zwei Sitzen gab es beim Luxushersteller bereits vor einigen Jahren. Mit dem SUV-Konzeptfahrzeug Urus, das 2012 in China enthüllt wurde, hat Lamborghini bereits einen seriennahen Viersitzer gezeigt. Lamborghini-CEO Stephan Winkelmann hat diese Gerüchte vor zwei Jahren auf dem Pariser Autosalon zwar dementiert, doch muss die Idee damit nicht verworfen sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo