Neues Continental-Werk auf den Philippinen

Continental hat in Calamba ein zweites Produktionswerk auf den Philippinen eröffnet. Dort werden unter anderem Drehraten-, Beschleunigungs- und Raddrehzahlsensoren sowie Fahrwerks- und passive Sicherheitskomponenten gefertigt. Das Investitionsvolumen betrug rund 23 Millionen Euro.

Das Gebäude mit einer Fläche von fast 10 000 Quadratmetern dient zum Ausbau der Fertigung, um die steigende Nachfrage nach Fahrzeugelektronik bedienen zu können. Continental ist seit Oktober 2004 in Calamba und ist mit seinen 585 Mitarbeitern vor allem auf die Fertigung von Fahrwerks-, Sicherheits- und Antriebskomponenten spezialisiert. 2009 werden es rund 800 Beschäftigte sein, wenn in einer zweiten Phase ein weiterer Teil des Werks den Betrieb aufnimmt.

Continental geht davon aus, bis 2015 ein Fünftel bis ein Viertel seines weltweiten Umsatzes in Asien zu erwirtschaften.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche steigt beim VfB Stuttgart ein

Porsche steigt beim VfB Stuttgart ein

IONIQ 5: Elektriker für die Langstrecke

IONIQ 5: Elektriker für die Langstrecke

Flotter Mini-Hyundai i10

Flotter Mini-Hyundai i10

zoom_photo