In geheimer Mission

Neues Mazda-Design: Ein Hauch von James Bond
auto.de Bilder

Copyright: Mazda

Noch sind die Konturen nicht allzu scharf. Doch was Mazda da auf die Räder gestellt hat, könnte auf den ersten Blick sicher auch im nächsten James-Bond-Streifen eine tragende Rolle spielen. Denn der Autobauer gibt jetzt auf der Tokio Motor Show 2017 einen Ausblick auf das künftige Design der Marke. Dazu schieben die Japaner ein kompaktes Schrägheckmodell in das grelle Scheinwerferlicht.

Angetrieben wird das Konzeptfahrzeug vom SKYACTIV-X, dabei handelt es sich laut Mazda um den weltweit ersten Serien-Benzinmotor mit Kompressionszündung. Der Messeauftritt sei der Beginn einer neuen Ära, sagt Mazda-Präsident Masamichi stolz. „Wir präsentieren ein Konzeptfahrzeug, das Design und Technik einer ganzen neuen Generation von Mazda-Fahrzeugen definiert.“ Und dazu gehöre auch der neue SKYACTIV-X: „Mit diesem Benzinmotor wird ein lang gehegter Traum in der globalen Automobilindustrie wahr.“Und noch zwei Fahrzeuge hat der Hersteller beim Heimspiel mit im Gepäck: Da ist zum einen der Mazda CX-8, ein ab Dezember 2017 in Japan erhältliches großes Crossover-SUV mit drei Sitzreihen und einem weiterentwickelten 2,2-Liter-Dieselmotor. Dazu gibt es noch eine Sonderedition des Mazda MX-5 zu sehen, die mit kirschrotem Dach und rotbraunen Nappaledersitzen daherkommt.Bleibt nur eine Frage offen: Wird Geheimagent „007“ seinen geliebten Aston Martin in naher Zukunft tatsächlich gegen einen Mazda eintauschen?

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Mercedes EQS.

Mercedes-Benz EQ S Erlkönig

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

zoom_photo