Giftiger Neuwagengeruch

Neuwagengeruch ist giftig

auto.de Bilder

Copyright: auto.de/zeh

Chemische Lagertanks und Neuwagen haben oft eines gemeinsam – den unangenehmen Geruch von Gasen. In der Regel gilt der Neuwagen-Geruch als harmlos, doch neue Materialien wie Kunststoffgemische, Polster und Klebstoffe können beim „Ausgasen“ unangenehme Düfte entwickeln. Experten reden von flüchtigen organischen Verbindungen, deren Dunst sich manchmal auf Autoscheiben niederschlägt. Autokäufer wissen um den Teils Übelkeit erregenden Duft eines neuen Autos, verbinden aber damit aber auch die positiven Eigenschaften eines Neuwagens.

Laut einer aktuellen Studie der Hungkuang Universität in Taiwan können die Dämpfe sogar giftig sein. Unter Laborbedingungen fanden die Wissenschaftler zwar nur wenig toxische Gase. Diese können jedoch in den ersten sechs Monaten des Autolebens höher sein als die empfohlenen Leitlinien für solche Stoffe. Vor allem in sehr heißen Klimazonen ist das kritisch. Denn die Luft im Inneren eines Automobils kann bis zu 78 Grad Celsius betragen, wodurch mehr verdunstet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo