„Nichtblinker“ regen Radfahrer auf

Bilder

Copyright: DVR

Auto- und Fahrrad-Fahrer sind sich nicht immer grün. Das gilt natürlich ganz besonders im Straßenverkehr. Kommt es dort zum direkten Aufeinandertreffen, sind die Radler immer in der schwächeren Position. Vor allem beim Abbiegen passieren häufig schwere Unfälle, weil viele Autofahrer ganz einfach den Blinker vergessen.

Über diese „Unart“ ärgern sich deshalb die Radfahrer auch am meisten, wie jetzt eine forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt ergab. In der Altersgruppe der 18 Jahre bis 39 Jahre alten Radfahrer monieren immerhin 65 Prozent diese Nachlässigkeit im Straßenverkehr. Bei den über 60-Jährigen stören sich nur noch 41 Prozent am „Nichtblinken“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

zoom_photo