Raumwunder

Nissan erweitert Flexibilität des NV300 Flexvan

Nissan NV300 Flexvan mit Sitz-Liegebank. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan erweitert die Flexibilität des NV300 Flexvan. Für den in Zusammenarbeit mit Mobitec umgebauten Transporter-Kombi gibt es ab sofort eine Sitz-Liegebank, mit der im Fond ein Bett entsteht. Die Liegefläche misst 1,30 mal 1,88 Meter. Die 2610 Euro (plus Mehrwertstuer) teure Konstruktion erstreckt sich wahlweise auf die zweite oder dritte Sitzreihe. Wer sich für die letztere Variante entscheidet, kann in der Mitte weiterhin zwei Einzelsitze nutzen und hat so einen Siebensitzer.

Durch die neuen Comfort-Einzelsitze (903,33 Euro netto pro Sitz) verwandelt sich der Nissan NV300 Kombi Flexvan in einen Achtsitzer. Sie lassen sich ebenfalls umklappen, verschieben und herausnehmen. Durch ihre schlankere Konstruktion passen jedoch drei statt zwei Sitze in eine Reihe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo