Nissan

Nissan erzielt Nettogewinn von 1,83 Milliarden Euro
Nissan erzielt Nettogewinn von 1,83 Milliarden Euro Bilder

Copyright: auto.de

Nissan hat im ersten Halbjahr des am 31. März 2011 endenden Geschäftsjahrs 2010 seinen Nettogewinn auf 1,83 Milliarden Euro gesteigert. Die Nettoumsätze kletterten um 27,7 Prozent auf 37,95 Milliarden Euro. Im ersten Geschäftsjahr hat der japanische Autobauer weltweit 2 009 000 Fahrzeuge verkauft. Das entspricht einem Zuwachs von 23,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs.

Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs (Juli bis September 2010) verzeichnete Nissan einen Nettogewinn von 101,7 Milliarden Yen (920 Millionen Euro). Die Nettoumsätze summieren sich auf 2,2689 Billionen Yen (20,5 Milliarden Euro). Dies entspricht einem Zuwachs von 21,4 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahrs. Das Betriebsergebnis liegt bei 167 Milliarden Yen (1,51 Milliarden Euro), während sich die Umsatzrendite auf 7,4 Prozent beläuft.

Nissan verkaufte im zweiten Quartal weltweit 1 055 000 Fahrzeuge (+ 17,1 %) und bringt im Geschäftsjahr 2010 weltweit zehn neue Modelle auf den Markt. Sieben Produkteinführungen sind für die zweite Hälfte vorgesehen, darunter auch das Elektrofahrzeugs Leaf.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo