Nissan N-Tec

Nissan Note N-Tec mit „Schutzschild“
Nissan Note N-Tec mit Bilder

Copyright: Nissan

Nissan hat für ein neues Note-Sondermodell ein High-Tech-Paket geschnürt. Der Note N-TEC bietet unter anderem das sogenannte „Safety Shield“ und das Infotainment-System Connect. Die Preise beginnen bei 18 090 Euro.

„Safety Shield“

Mit „Safety Shield“ (Schutzschild) beschreibt Nissan eine Kombination aus Assistenz-Systemen wie dem Totwinkel- und den Spurhalte-Warner sowie der Bewegungserkennung. Mit dem Infotainment-System Nissan Connect wird das Smartphone ins Fahrzeug eingebunden, es ermöglicht den Zugriff auf Apps wie TripAvidsor oder Google Search. Außerdem werden auf dem 5,8 Zoll-Touchscreen die Bilder der Rückfahrkamera eingespielt. Das Sondermodell basiert auf der Ausstattungslinie Acenta+ und ist zusätzlich mit elektrischen Fensterhebern, Rückfahrkamera, Sitzheizung vorne, Lichtassistent, Regensensor, Klimaanlage und einem schlüssellosen Zugangssystem ausgestattet.

Design und Motoren

Optisch gibt sich der N-TEC innen wie außen betont sportlich, erstmals bietet Nissan den Farbton Ink Blue an. Zur Wahl stehen zwei Benziner und ein Diesel mit einem Leistungsspektrum von 59 kW/80 PS bis 72 kW/98 PS.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo