Sportcoupe enthüllt

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise
Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Nissan Z Proto Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Nissan

Als Zeitreise vom ersten Datsun 240 Z bis in die Zukunft des sportlichsten Nissan-Models soll das Design des kommenden Nissan Z zeigen. Der Prototyp mit dem, passenden Namen Nissan Z Proto ist in diesem Tagen im japanischen Yokohama enthüllt worden. Über die Leistungsdaten des 3,0-Liter-V6-Twin-Turbo-Motors, dessen Kraft von einem Sechs-Gang-Handschaltgetriebe übertragen wird, ist noch nichts bekannt. Die Rede ist vom Motor des Infiniti Q50, der dürfte bei mehr als 344 PS liegen.

Neuinterpretation eines Klassikers

Die Seitenlinie des Z Proto orientiert sich stark an der des 240 Z von 1970, noch unter dem ursprünglichen Markennamen Datsun aber mit damals schier unglaublichen 160 PS in der stärksten Version Höchstgeschwindigkeit 198 km/h, 0 auf 100 in knapp zehn Sekunden. Der Ur-Z war 4,16 Meter lang, der neue misst 4,28. Auch in den Dimensionen hat sich in den 40 Jahren nicht hat so viel getan. Nur die Breite legt spürbar zu, von 1,65 Meter auf 1,85 Meter. Außerdem wuchs die Reifendimension auf vorn 255/40R19 und hinten 285/35R19.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo