Wie ein Sommerreifen

Nokian-Winterreifen WR A4 speziell für Mitteleuropa
Neuer Winterreifen vom nördlichsten Reifenhersteller der Welt: Nokian präsentiert den WR A4 für leistungsstarke Fahrzeuge. Bilder

Copyright: Karl Seiler/mid

Die beim Nokian WR A4 verwendete Gummimischung verbessern die Fahrstabilität und machen den Reifen laut Nokian extrem widerstandsfähig gegen Verschleiß, Stöße und Schnitte. Bilder

Copyright: Karl Seiler/mid

Nokian ergänzt mit dem WR A4 sein Winterreifen-Programm für Mitteleuropa. Das Modell für leistungsstarke Fahrzeuge soll gutes Handling und zuverlässigen Wintergriff verbinden. Dazu tragen funktionelle Performance-Lamellen und eine neue Silica-Gummimischung bei, die auch schnelle Temperaturschwankungen beim winterlichen Einsatz in Mitteleuropa meistern soll. Die verbesserten Schneegriff- und Schneematschgriff-Eigenschaften sind laut dem Hersteller das Ergebnis von über vier Jahren Entwicklung. Tausende Stunden Computermodellierung, Labortests und Praxistests unter unterschiedlichen Bedingungen waren dafür nötig. Mehr als die Hälfte der Entwicklungskosten wurden für Testfahrten auf der ganzen Welt verwendet. Die Sicherheitseigenschaften für wechselhaftes Winterwetter wurden im Nokian-eigenen Testzentrum "Weiße Hölle" in Ivalo in Lappland fein abgestimmt. Die einzigartige Schneematsch-Testmethode auf dem Nokian-Testgelände in der finnischen Stadt Nokia ermöglichte die Optimierung der Schneematsch-Eigenschaften des Reifens. Zusätzlich wurden die Nass- und Trocken-Eigenschaften auf mitteleuropäischen Teststrecken in Deutschland und Spanien verfeinert. Der Nokian WR A4 hat ein asymmetrisches Laufflächenmuster, das präzises Lenken erlaubt und exakte Rückmeldungen bei allen Straßenzuständen verspricht. Der Mittelbereich wird von einer festen Längsrippe dominiert, in deren Profilblöcken gezackte Lamellen die an die Fußabdrücke eines Tausendfüßlers erinnern. Die Festigkeit der Laufflächenblöcke auf der Reifenschulter erhöhen steile Profilrillenverstärker. Schneekrallen auf den Längsrillen steigern den Grip auf weichem Untergrund.Naturkautschuk, Silica und Rapsöl in der "Performance Traction Silica rubber compound" genannten Gummimischung verbessern die Fahrstabilität und machen den Reifen laut Nokian extrem widerstandsfähig gegen Verschleiß, Stöße und Schnitte. Der besonders geringe Rollwiderstand führe zu niedrigem Kraftstoffverbrauch. Wirkungsvoll gegen Aquaplaning sei die sogenannte "Coanda-Technologie", bei der das kurvenförmige, rampenartige Design der Laufflächenblöcke auf der Innenschulter den Wasserfluss schneller aus der Längsrille in die Querrille leitet. Eine Spezial-Gummimischung zwischen Seitenwand und Lauffläche reduziert zudem das Geräusch und die Vibration des Stahlgürtels. Die "Clinch"-Gummimischung drückt flexibel gegen das Felgenhorn und sorgt im Wulstbereich für mehr Haltbarkeit. Und die polierten Längs- und Querrillen erleichtern schließlich das Entfernen von Schnee und Matsch aus dem Reifenprofil." Im neuen Nokian WR A4 dient Spitzentechnologie der Funktionalität genauso wie den Bedürfnissen des Fahrers. Er steuert präzise wie ein Sommerreifen auf trockenen und nassen Autobahnen oder im dichten Stadtverkehr", erklärt Product Development Manager Olli Seppälä von Nokian Tyres. "Bei Schneefall behält er seinen logischen Griff sowohl in dickem Schnee als auch im gefährlichen Schneematsch." Das erleichtere notfalls schnelles Ausweichen, besonders auf rutschigen Straßen.Die Angebotspalette des WR A4 für High-Performance-Autos umfasst Größen von 16 bis 21 Zoll und Geschwindigkeits-Indexe von H (210 km/h) bis W (270 km/h). Das Produktprogramm enthält auch Modelle für moderne Elektroautos wie den Tesla S. Spezialreifen im Sortiment verwenden die "Flat Run Technologie", die im Falle einer Panne ein Weiterfahren gewährleistet, und viele Reifen sind mit "XL" für die höchstmögliche Last in der jeweiligen Größe gekennzeichnet. Das gesamte Größensortiment des neuen Nokian WR A4 wird beim Reifenservice ab Herbst 2016 erhältlich sein.

Zurück zur Übersicht

Der Nokian WR A4 hat ein asymmetrisches Laufflächenmuster. Der Hersteller verwendet neben einer mittigen festen Längsrippe Profilblöcke mit gezackten Lamellen. Schneekrallen auf den Längsrillen steigern den Grip auf weichem Untergrund.

Copyright: Nokian

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo