Nutzfahrzeug-Markt – Europa weiter im Minus

Nutzfahrzeug-Markt - Europa weiter im Minus Bilder

Copyright: hersteller

Der Nutzfahrzeugmarkt in Europa schrumpft weiter. Nach einem Zwischenhoch im April ist die Zahl der Neuzulassungen von Transportern, Lkw und Bussen im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,4 Prozent auf 135.587 Einheiten gesunken. Die Gesamtjahresbilanz liegt laut dem Europäischen Herstellerverband ACEA mit 681.337 Fahrzeugen ebenfalls im Minus (7,5 %).

Unter den großen Märkten zeigte sich im Mai einzig Spanien relativ stabil. In Deutschland ließen die Neuzulassungen um 9,6 Prozent nach, in Italien gar um 16,2 Prozent. In den einzelnen Nutzfahrzeugklasse waren die Rückgänge relativ gleichmäßig verteilt. Im größten Marktsegment, bei den Transportern bis 3,5 Tonnen, sanken die Verkaufszahlen um 7,2 Prozent auf 110.100 Einheiten. Die Neuzulassungen bei den großen Transportern und leichten Lkw nahmen um 8,0 Prozent auf 23.048 ab, die Zahl der neuen Schwer-Lkw ging um 6,9 Prozent auf 17.392 zurück. Die Nachfrage nach neuen Bussen sank um 9,4 Prozent, insgesamt gab es im kleinsten Nutzfahrzeug-Marktsegment 2.439 Neuzulassungen. 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo