Österreicher gewinnt Carrera-Weltmeisterschaft

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Carrera

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Carrera

Der Nürburgring war am Wochenende nicht nur Schauplatz des 24-Stunden-Rennens, sondern auch des „Carrera World Finals“. Die Weltmeisterschaft der spurgeführten Modellrennautos gewann auf dem 40 Meter langen Rundkurs der Österreicher Erich Öhler. Er setzte sich in der Altersklasse ab 18 Jahren gegen 14 Konkurrenten aus zwölf Ländern durch und darf sich nun über einen Urlaub in Abu Dhabi mit Besuch des Formel-1-Rennens freuen. Die Plätze zwei und drei sicherten sich Dominik Mühlberg und Tobias Radlinger aus Deutschland vor dem Ungarn Antal Toth.
Der Startschuss zur Carrera-WM fiel im September 2014. In Deutschland und
Österreich machte der Weltmarktführer im Autorennbahn-Bereich in acht Städten Halt, um die Finalisten zu finden. Doch auch in vielen anderen Ländern bewiesen Carrera-Fans ihr Geschick am Drücker und qualifizierten sich für die Endrunde.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo