Opel Crossland X fährt mit Autogas
auto.de Bilder

Copyright: Opel

Opel bietet seinen Kompakt-Crossover Crossland X jetzt auch als Autogas-Variante an. Die neueste Version des Mokka X-Bruders ist ab 21.200 Euro zu haben.

Platzangebot bleibt unangetastet

Angetrieben wird das LPG-Auto mit 55 kW/75 PS (steht für Liquefied Petroleum Gas) vom bekannten 1,2-Liter-Dreizylinder, der im Benzinbetrieb 60 kW/81 PS leistet und laut EU-Norm je 100 Kilometer 6,9 Liter Gas oder 5,4 Liter Sprit verbraucht. Laut Opel liegt die rechnerische Gesamtreichweite im bivalenten Betrieb bei bis zu 1.300 Kilometern. Sein elektronisches Mehrventil-System mit optischem Sensor im 36-Liter-Gastank in der Reserveradmulde kann Kraftstoff-Restmengen sehr präzise messen, das soll bei niedrigem Kraftstoffstand für ein entspannteres Fahrgefühl sorgen als bei herkömmlichen Autogas-Fahrzeugen. Das Platzangebot im Passagierabteil bleibt unverändert, eine LED-Anzeige im Display zeigt an, wenn der Crossland X im LPG-Modus unterwegs ist. Die größten Vorteil des Gas-Antriebs: Eine deutlich Ersparnis bei den Kraftstoffkosten und niedrigere CO2-Emissionen als beim konventionellen Antrieb.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo