Opel

Opel in Bochum: Erste Eckpunkte für Sozialtarifvertrag

Opel in Bochum: Erste Eckpunkte für Sozialtarifvertrag Bilder

Copyright: hersteller

Die IG Metall, der Bochumer Betriebsrat und die Geschäftsleitung der Adam Opel AG haben sich bei den Verhandlungen um einen Sozialtarifvertrag für den Standort Bochum auf wesentliche, verbindliche Eckpfeiler geeinigt.

Die Fahrzeugproduktion endet, wie angekündigt, zum 31. Dezember 2014. Mindestens 200 Mitarbeitern wird der Wechsel an andere Opel-Standorte ermöglicht. Das Unternehmen wird individuelle Abfindungspakete anbieten – inklusive Beschäftigung bei einer zweijährigen Transfergesellschaft.

Die Berufsausbildung in Bochum wird fortgesetzt: 171 Auszubildende machen in den kommenden Jahren ihren Abschluss. Weitere 40 Auszubildende starten 2014.

Das Warenverteilzentrum, das derzeit der Logistikdienstleister Neovia betreibt, wird über den bestehenden Vertrag hinaus fortgeführt. Opel investiert in den kommenden Jahren dort 60 Millionen Euro. Dadurch können die vorhandenen rund 430 Arbeitsplätze langfristig abgesichert und zusätzlich 265 Ersatzarbeitsplätze geschaffen werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland.

Praxistest Opel Crossland: Variabel für große Transportaufgaben

dacia logan mcv

Dacia Logan MCV in Camouflage-Folie

mercedes eqs amg

Mercedes-Benz EQS AMG abgelichtet

zoom_photo