Neue Dieselmotoren

Opel Mokka 1.6 CDTI – Ruhe sanft

Opel Mokka Bilder

Copyright: Opel

auto.de Bilder

Copyright: auto.de/Jürisch

auto.de Bilder

Copyright: auto.de/Jürisch

auto.de Bilder

Copyright: Opel

auto.de Bilder

Copyright: Opel

auto.de Bilder

Copyright: Opel

auto.de Bilder

Copyright: auto.de/Jürisch

auto.de Bilder

Copyright: auto.de/Jürisch

auto.de Bilder

Copyright: auto.de/Jürisch

Der erste Eindruck ist oft der Entscheidende. Und der fiel bislang beim Opel Mokka mit dem 1.7-Liter Dieselmotor nicht unbedingt positiv aus. Das in einer Kooperation mit dem japanischen Baumaschienenhersteller Isuzu gefertigte Vierzylinder Turbodiesel Aggregat machte vor allem mit reichlich Lärm und wenig Laufkultur auf sich aufmerksam. Hinzu kam, dass der einzige Diesel im Mokka Programm den erfolgreichen ( 2014 immerhin 27.700 Zulassungen ) SUV auch nur lustlos vorantrieb und die erhoffte Dynamik des Opel Verkaufsstars auf der Strecke blieb. Ein Wunder eigentlich, dass sich angesichts dieser Performance des Aggregates bislang immerhin 33% für den Diesel entschieden. Doch genug der Klagen. Opel hat ein Einsehen und spendiert dem Mokka nun einen neuen Motor. Bekannt ist dieser 1,6 Liter Vollaluminium Vierzylinder Turbodiesel seit rund einem Jahr. Vollmundig als "Flüsterdiesel" annonciert treibt er die Modelle Zafira und Astra an und konnte dort bereits durch Laufruhe und Leistungsstärke überzeugen.
auto.de

Copyright: auto.de/Jürisch

Endlich Ruhe

Und tatsächlich. Nach dem Anlassen verfällt der 1,6 CDTI in einen durchaus geräuscharmen Leerlauf. Von dem häßlichen Genagel des rustikalen Vorgängers keine Spur mehr. Der positive Eindruck verliert sich auch nicht, als der Opel das erste Mal von der Leine gelassen wird. Der Mokka, immerhin in in der 6-Gang Frontantriebsversion ein Brocken von 1.449 Kilogramm beschleunigt kraftvoll und läßt sich durchaus dynamisch bewegen-ein völlig ungewohntes Erlebnis. Wie sehr sich Opel dabei um das Feintuning bemüht hat, macht die harmonische Leistungsentfaltung deutlich. Das stramme Drehmoment von 320 Newtonmetern (Vorgänger 300 Newtonmeter) fällt nicht Überfall artig bei 2.000 U/min über die Vorderräder her, sondern setzt angenehm weich aber dennoch kraftvoll ein. Lediglich wenn der Fahrer allzu barsch das Gaspedal durchtritt, wird es den Antriebsrädern zuviel und die Traktion reißt ab. Doch das vermutlich entschiedenste Argument für den neuen Diesel ist dessen Laufruhe. Egal ob im Teillastbetrieb oder beim Ausdrehen- der 4-Zylinder wird nie wirklich laut oder ruppig. Leicht und flockig eilt die Kurbelwelle durch das Drehzahlband und auch kurz vor dem Begrenzer ist kein Unmut aus dem Motorenabteil zu hören. Für Opel ein echter Fortschritt, im Marktumfeld allerdings eher eine Selbstverständlichkeit.

Preiswert ja-billig nein

Dass der neue Motor die aktuelle Euro 6 Norm erfüllt darf der Kunde ebenso erwarten, wie einen geringen Verbrauch. Hier punktet der Mokka CDTI mit rund 5,0 Litern Diesel auf 100 Kilometern bei einer Praxis nahen Fahrweise. Wer es darauf ankommen läßt, mag die von Opel angegebenen 4,3 Liter erreichen, dürfte dann aber vermutlich die mögliche Höchstgeschwindigkeit von 191 km/h nur aus dem Prospekt kennen. Wem das Schalten des präzisen Sechsgang Getriebes zu umständlich ist, kann auch Schalten lassen; ein 6-Stufen Automat steht auch für den neuen Dieselmotor in der Aufpreisliste, dann allerdings gibt es keinen Allradantrieb. Der ist nämlich gegen 2.000 Euro Aufpreis nur in Kombination mit dem Schaltgetriebe lieferbar. Und überhaupt ist der Mokka kein billiges Auto mehr, denn unter 24.685 Euro ist der Diesel nicht zu haben. Opel verzichtet darauf, das Aggregat in der einfachen Selection Version anzubieten und läßt den Kunden nur die Wahl zwischen Edition und der Top- Version Innovation. Wählt man letztere mit Allradantrieb und ein paar wenigen Extras, sind 30.000 Euro schnell erreicht. Auch in diesem Punkt hat Opel inzwischen zur Konkurrenz aufgeschlossen.
auto.de

Copyright: Opel

Fazit

Opel’s neuer Dieselmotor macht im Mokka eine gute Figur. Leise und durchzugsstark schließt der Selbstzünder zum Standard der Konkurrenz auf. Dass diese Verbesserungen inzwischen auch ihren Preis haben, wird den Erfolg des insgesamt gelungenen Sub-SUV sicher nicht bremsen.

Technische Daten Opel Mokka 1,6 CDTI

Maße und Gewichte
Länge/Breite/Höhe: 4,27/1,78/1,65 m
Radstand: 2,55 m
Wendekreis: 10,9 m
Leergewicht: ab 1.449 kg
Zuladung: 434 kg
Anhängelast (gebr./12 %): 1.500 kg
Kofferraumvolumen: 356-1.372 l
Tankinhalt: 52 l
Diesel 1,6 CDTI Frontantrieb: 1,6 CDTI: Leistung 100 kw/136 PS, max. Drehmoment 320 Nm bei 3.500-4.000/min, 0–100 km/h in 9,9 s, Spitze 191 km/h; Normverbrauch 4,3-4,1 l D/100 km, CO2-Ausstoß 114-109 g/km; Euro 6; lieferbar auch mit Sechsgang Automatikgetriebe, ab € 24.685,- .

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Neuer Renault Kangoo startet ab 23.800 Euro

Neuer Renault Kangoo startet ab 23.800 Euro

Toyota_Corolla_Cross_003

Toyota Corolla Cross in Amerika abgelichtet

porsche panamera

Porsche Panamera Facelift Fotos

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Redaktion-auto.de

Juli 14, 2015 um 10:15 am Uhr

Sehr geehrter Herr Sauerwein,

vielen Dank für Ihr Feedback. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre auto.de-Redaktion.

hdees

Juli 14, 2015 um 9:31 am Uhr

Sehr geehrter Herr Jürisch,
ich habe an dem Artikel nichts zu beanstanden. Den Unterschied zwischen „das“ und „dass“ sollten Sie allerdings nochmals eruieren.
MfG Dietmar Sauerwein

Comments are closed.

zoom_photo