Kein Blitz in Genf

Opel verzichtet auf Genfer Autosalon
auto.de Bilder

Copyright: Opel

Opel verzichtet aus wirtschaftlichen Gründen auf einen Auftritt beim Genfer Autosalon im März. Das bestätigte der Autobauer dem Motor-Informations-Dienst. Was genau steckt hinter dieser Entscheidung? „Aufgrund unserer Pläne und Produkteinführungen in 2018 haben wir uns entschieden, einen stärkeren Fokus auf unsere eigenen Produkteinführungs-Veranstaltungen zu legen“, teilte Opel mit.

Opel trimmt stark auf Effizienz

Man werde Beteiligungen an Messen auch in Zukunft prüfen und teilnehmen, wenn man es unter wirtschaftlichen und kommunikativen Gesichtspunkten für uns sinnvoll erachte, heißt es weiter. Wie die Fachzeitung Automobilwoche berichtet, steht Opel nach der Übernahme durch den französischen PSA-Konzern unter großem Druck, Kosten einzusparen. An den drei deutschen Standorten Rüsselsheim, Kaiserslautern und Eisenach herrsche derzeit Kurzarbeit, zudem werde das künftige Produkt-Angebot stark auf Effizienz getrimmt. Der kleine Liefer- und Handwerkerwagen Combo sei bereits eine Gemeinschaftsentwicklung mit den Konzern-Schwestern Peugeot und Citroen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Dacia Spring Electric

Dacia Spring Electric: Einstieg ins elektrische Zeitalter

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

zoom_photo