Peugeot 208

Peugeot 208: Neue Technik und zwei „Sparmeister“
Peugeot 208: Neue Technik und zwei Bilder

Copyright: Peugeot

Drei Jahre nach der Markteinführung bringt Peugeot den Kleinwagen 208 in überarbeiteter Form auf den Markt. Insgesamt acht Motorisierungen stehen zur Auswahl: fünf Benziner und drei Diesel. Ganz besonders stolz sind die Franzosen auf ihre beiden „Sparmeister“: Der 1.6 HDi soll in der 55 kW/75 PS- und auch in der 74 kW/100 PS-Version mit Start-Stop-System jeweils mit 3,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer auskommen; das entspricht einer CO2-Emission von 79 g/km. Zudem steht noch ein Diesel mit 88 kW/120 PS bereit. Alle drei Selbstzünder sind mit Vierzylindermotoren unterwegs.

Leistung

Das Leistungsspektrum der Dreizylinder-Benziner reicht von 50 kW/68 PS bis 153 kW/208 PS. Was ist sonst noch neu? Unter anderem haben neben 3D-LED-Heckleuchten einige Assistenzsysteme und ein Head-up-Display Einzug in den Kleinwagen gehalten. Erstmals zu sehen ist der kleine Franzose auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo