Peugeot

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel
Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Peugeot 5008: Für Kind und Kegel Bilder

Copyright: auto.de

Unterwegs mit Kind und Kegel brauchen (Groß-)Familien viel Platz – für den wöchentlichen Einkauf, die Fahrt zu Schule und Fußballtraining sowie den Weg in den Urlaub. Kompakte Vans wie der Peugeot 5008 sind die passenden automobilen Gefährten. Der fünftürige Franzose bietet bis zu sieben Sitzen und reichlich Gepäckraum. Er kostet ab 21 500 Euro.

Starke deutsche Konkurrenten

Der 4,53 Meter lange Kompakt-Van punktet in einem schwierigen Umfeld mit starken deutschen Konkurrenten wie dem VW Touran oder dem Opel Zafira mit einem dezenten, aber gefälligen Design. Eingerahmt von den langen Dreiecks-Scheinwerfern zeigt der Peugeot 5008 mit zusammengepressten Kühler-Lippen ein leicht schmollendes Gesicht. Die flach ansteigende Windschutzscheibe geht in [foto id=“316129″ size=“small“ position=“right“]das optionale Panorama-Dach über, das bis über die zweite Sitzreihe gespannt, auch den hinteren Passagieren den Blick gen Himmel freigibt.

Interierur

Luftig, aber vor allem vielseitig geht es im Innenraum zu. Verhältnismäßig unspektakulär sind die gut konturierten und auch für Langstrecken geeigneten Vordersitze, die dem Fahrer eine gute Sicht auf den vorausfahrenden Verkehr gewähren. Ein zusätzlicher (zweiter) Innenspiegel ermöglicht es, die Kinder im Fond jederzeit im Auge zu behalten. Fahrerzentriert sind die sich selbst erklärenden Bedienelemente. Griffgünstig auf der breiten und hohen Mittelkonsole gelegen ist der Schalthebel.

Bestuhlung & Verstauungsmöglichkeiten

Durch Fondtüren, die in engen Parklücken gefährlich weit aufschwingen, gelangen die Passagiere in die zweite Reihe. Drei Einzelsitze jeweils mit Isofix-Befestigungen eignen sich ideal für den Rückhalt der Kinder, die mit Taschen und kleinen Tischen am Vordersitz Stauplatz für Spiele und Stofftiere finden. Im Fußboden sind weitere, kleine Fächer integriert. Erwachsene können ebenfalls bequem Platz nehmen, allerdings müssen die um 13 Zentimeter verschiebbaren Sitze dann nach hinten geschoben werden, um ausreichend [foto id=“316130″ size=“small“ position=“left“]Beinfreiheit zu haben. Zu dritt nebeneinander wird es für fülligere Menschen eng. Die im Boden versenkbaren Plätze sechs und sieben sind naturgemäß nur für kleinere Personen bis zu 1,75 Meter Körpergröße geeignet.

Raumangebot

Groß ist der Laderaum, der sich hinter der weit aufschwingenden Heckklappe versteckt. Zu siebt reicht der Kofferraum noch für ein bis zwei kleine Taschen, als Fünfsitzer werden bis zu 679 Liter Gepäck verstaut. Sperrige Güter können transportiert werden, sobald die Sitze der zweiten Reihe umgelegt werden – es entsteht eine nahezu ebene Fläche. Wird die Lehne des Beifahrersitzes umgeklappt, passen bis zu 2,76 Meter lange Gegenstände in den Wagen. Die 60 Zentimeter hohe Ladekante ermöglicht das Beladen ohne Zwicken im Rücken.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Antrieb; Fazit; Bewertung; Datenblatt & Preis

{PAGE}

[foto id=“316131″ size=“full“]

Antrieb

Für den Antrieb stehen gleich mehrere Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl. Mit dem 1,6-Liter-Einstiegsbenziner mit 88 kW/120 PS lässt sich bequem im Stadtverkehr mitschwimmen, auch wenn das Aggregat insgesamt nur gezügeltes [foto id=“316132″ size=“small“ position=“left“][foto id=“316133″ size=“small“ position=“left“]Temperament beweist. Ein Überholvorgang braucht seine Zeit, bei hohem Tempo und bergauf wird es zäh – und die Geräuschkulisse steigt. Gemütliche Überland- und Autobahnfahrten mit Richtgeschwindigkeit 130 km/h sind aber problemlos drin. Der Verbrauch wird vom Hersteller mit 7,3 Litern Super auf 100 Kilometern veranschlagt, was in der Praxis jedoch kaum zu erreichen ist. Bei einer Höhe von 1,64 Meter ist der Kompakt-Van auch besonders anfällig für Wind, der verhältnismäßig lautstark auf das Fahrzeug drückt. Wankbewegungen halten sich allerdings in Grenzen, schnell gefahrene Kurven sind auch möglich – zumal der serienmäßige Schleuderschutz ESP im Ernstfall früh eingreift.

Fazit

Variabilität ist Familien wichtig. Wer weiß denn schon, ob der Sohnemann nicht seine Schulkameraden mit nach Hause bringt und diese anschließend zum Fußballtraining gebracht werden müssen? Der Peugeot 5008 lässt Eltern dann nicht mehr ins Schwitzen kommen, bis zu sechs Mitfahrer finden Platz. Ist dies nicht nötig, erleichtert ein großzügiges Raumangebot bei kompakten Abmessungen die automobilen Alltagsgeschäfte. Überzeugend ist [foto id=“316134″ size=“small“ position=“right“]zudem der Preis, der bei 21 500 Euro beginnt.

Bewertung

Pluspunkte:
+ viel Platz
+ hohe Variabilität

Minuspunkte:
– unpräzise Lenkung
– temperamentloser Motor

Datenblatt: Peugeot 5008 – Fünftüriger Kompakt-Van mit fünf oder sieben Sitzen
 
Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,53 Meter/1,84 Meter/1,64 Meter/2,73 Meter
Gewicht: 1502 bis 1668 kg
Gepäckvolumen: 679 bis 1 754 Liter (Fünfsitzer)
Zuladung: 458 bis 673 kg
   
Motoren: 1,6-Liter-Vierzylinder, 88 kW/120 PS
max. Drehmoment: 160 Nm bei 4 250 U/min
0 – 100 km/h: 12,2 s
Höchstgeschwindigkeit: 187 km/h
Verbrauch: 7,3 l/100 km Super
CO2-Ausstoß: 169 g/km, Euro 5
   
Preis: ab 21 500 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo