Peugeot

Peugeot legt zwei Sondermodelle des 206 CC neu auf

Der Filou bietet mit 16 990 Euro einen besonders günstigen Einstiegspreis, der Roland Garros rollt mit Lederausstattung und in Sonderlackierung zum Kunden. So gewandet kostet der kleine Franzose mit dem festen Klappdach ab 21 700 Euro.

Peugeot bietet für den 206 CC wieder die Sondermodelle Filou und Roland Garros an. Foto: Auto-Reporter/Peugeot
Der 206 CC Filou wird ausschließlich in Kombination mit dem 80 kW/109 PS starken 1,6-Liter-Benziner ausgeliefert. Im Vergleich zur Serienversion bietet das Editionsmodell nach Angaben von Peugeot einen Kundenvorteil in Höhe von 730 Euro. Zur Ausstattung gehören unter anderem Front- und Seiten-Airbags mit integrierten Kopf-Airbags sowie ESP und ein Bremsassistent.

Das Sondermodell Roland Garros hat serienmäßig Leichtmetallräder im 16-Zoll-Format und ist in den Sonderlackierungen Tie-Break-Grün oder Stein-Grau erhältlich. Ledersitze in der Farbkombination braun/grün inklusive Sitzheizung sind ebenso an Bord wie eine automatisch geregelte Klimaanlage sowie elektrisch verstellbare, beheizbare und anklappbare Außenspiegel.

Neben dem 1,6-Liter Benziner mit 80 kW/109 PS, der bei diesem Editionsmodell wahlweise auch mit einem Tiptronic-Automatik-Getriebe kombiniert werden kann, steht auch ein 2,0-Liter-Motor mit 100 kW/136 PS für den 206 CC Roland Garros zur Verfügung. Im Vergleich zum Serienmodell bietet Sonderedition dem Kunden einen Preisvorteil von 1000 Euro. Der 206 CC Roland Garros mit 1,6-Liter-Triebwerk kostet 21 700 Euro (Automatik: 22 900 Euro). Die 2,0-Liter-Version wird ab 22 600 Euro angeboten. (sb)

19. März 2004. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Mercedes EQS.

Mercedes-Benz EQ S Erlkönig

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

zoom_photo