Peugeot

Peugeot setzt weiter auf deutsche Zulieferer
Peugeot setzt weiter auf deutsche Zulieferer Bilder

Copyright: auto.de

Der PSA-Konzern (Peugeot und Citroen) wird im Gegensatz zu den Vorstellungen der französischen Regierung an seiner Einkaufspolitik festhalten und in Zukunft einheimische Zulieferer nicht bevorzugen. Dies betonte Peugeot-Markenchef Jean-Philippe Collin im Gespräch mit der „Automobilwoche“: „Ich sage ganz klar: Wir halten an allen unseren Lieferanten fest. Es gibt überhaupt keinen Grund zur Sorge für Lieferanten, die nicht in Frankreich ihren Sitz haben.“

Collin hob zudem hervor, dass Peugeot gerade bei deutschen Zulieferern Großkunde sei: „Im Durchschnitt stammen 22 Prozent aller Teile eines Peugeot von deutschen Zulieferern.“ Er verstehe die Aufregung in Deutschland zu diesem Thema nicht, sagte Collin, der vor seiner Ernennung zum Peugeot-Markenvorstand Einkaufschef für die gesamte PSA-Gruppe war. „Wir bekräftigen unsere Beziehungen zu allen unseren Lieferanten. Diese Beziehungen sind sehr stabil und auf Dauer angelegt.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

März 13, 2009 um 9:05 pm Uhr

Die Auspuffanlagen scheinen dann aber nicht aus Deutschland zu sein – bei meinem 307 SW ist nach 4 Jahren !!!! der Auspuff durch – Kostenpunk : schlappe 478 Euro – tolle Qualität (mit der 5-Jahresgarantie nicht abgedeckt)

Gast auto.de

März 9, 2009 um 12:46 pm Uhr

Seit 1996 fahre ich einen Peugeot 806; das Auto stand noch nie in einer Garage. Ich bin immer wieder verblüfft, wie zuverlässig mein Auto funktioniert – selbst wenn es wochenlang im Freien in der Kälte und Nässe stand. Rost ist noch nirgendwo zu sehen. Peugeot ist so wie deutsche Autohersteller gerne sein wollen.

Gast auto.de

März 9, 2009 um 12:45 pm Uhr

Seit 1996 fahre ich einen Peugeot 806; das Auto stand noch nie in einer Garage. Ich bin immer wieder verblüfft, wie zuverlässig mein Auto funktioniert – selbst wenn es wochenlang im Freien in der Kälte und Nässe stand. Rost ist noch nirgendwo zu sehen. Peugeot ist so wie deutsche Autohersteller gerne sein wollen.

Gast auto.de

März 9, 2009 um 8:54 am Uhr

Von Peugeot habe ich genug. Beim 206 SW war die hintere Achse so verrostet, dass sie zum Preis von 2,000,00€ komplett ausgetauscht werden musste. Bei 100.000 km. Antwort von Peugeot: was wollen sie mit einem 5 Jahre altem Auto,( servicegepflegt und nicht in Salzgegend gefahren) Kein weiterer Kommentar notwendig!

Gast auto.de

März 9, 2009 um 8:32 am Uhr

Es ist immer wieder das Gleiche die Ausländer zeigen uns wie es geht.
Traurig,traurig

Gast auto.de

März 8, 2009 um 4:03 pm Uhr

Ja, die Strtategie des Herrn Collin ist hervorragend und zeigt wieder
mal, dass der Erfolg von Peugeot mit 1a Qualtität sich in der Modell-
ploitik entsprechend positiv abzeichnet. Das ist erst der Anfang!!

Comments are closed.

zoom_photo