Kia

Picanto fährt ab sofort als Selbstzünder

Bald dürfte das Auto noch beliebter werden: Ende des Jahres startet die 1,1-Liter-Dieselversion, ausgerüstet mit einem modernen Dreizylinder-Reihenmotor, der Kraft (75 PS) und Sparsamkeit (4,2 Liter je 100 km im Mix) verbindet.
Der Kia Picanto. Foto: Auto-Reporter/Kia
Der komplett neue Dreizylinder-Common-Rail-Diesel wurde in Korea und vor allem auch in Deutschland entwickelt: in Rüsselsheim, wo das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum von Kia seinen Sitz hat, das zugleich das Diesel-Kompetenzzentrum der Marke ist. Der Zwölfventiler mit oben liegender Nockenwelle und Hochdruck-Einspritzsystem bietet sportliche Performance, ist ökonomisch im Kraftstoffverbrauch und erfüllt mit seinen niedrigen Emissionswerten die Abgasnorm Euro 4.
Der Picanto Diesel absolviert die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 16,0 Sekunden und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 162 km/h. Der Kraftstoffverbrauch liegt im Mix bei 4,2 Liter je 100 Kilometer, der 35-Liter-Tank gibt dem Picanto 1.1 CRDi daher eine Reichweite von rund 800 Kilometern. Mit einer CO2-Emission von nur 112 Gramm pro Kilometer gehört der kleine Kia nach Angaben des Herstellers zu den saubersten Serienfahrzeugen der Welt. (ar/hg)
14. September 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Der Opel Astra wird vollelektrisch

Der Opel Astra wird vollelektrisch

zoom_photo