Pkw-Qualität – Weniger Verschleißreparaturen
Pkw-Qualität - Weniger Verschleißreparaturen Bilder

Copyright: auto.de

Autoteile leben immer länger: Die Zahl der Verschleißreparaturen in Deutschland ist 2011 von 0,67 auf 0,62 Reparaturen pro Fahrzeug zurückgegangen, teilt der Fahrzeugdaten-Dienstleister DAT mit. Allerdings sind die durchschnittlichen Kosten für Verschleißreparaturen pro Pkw gestiegen: lagen sie 2010 noch bei 173 Euro, waren es zuletzt 201 Euro. Am häufigsten betroffen sind Bremsbelage, Elektronik und Motor.

Die steigende Qualität von Verschleißteilen ist nach Einschätzung der Experten allerdings nicht der einzige Grund für die fallende Reparaturquote. Ebenso eine Rolle spielen die zuletzt gesunkene Jahresfahrleistung und die wachsende Bereitschaft von Autofahrern, aus Kostengründen auf fällige Reparaturen zu verzichten.

Die Sparsamkeit führt aber nicht zu mehr Reparaturen in Eigenregie. Ihr Anteil ist sogar von sieben auf vier Prozent gesunken. 47 Prozent der Autofahrer beauftragten eine Vertragswerkstatt des Herstellers, 42 Prozent einen freien Service-Betrieb.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jeep Compass Limited.

Jeep Compass: Mehr Profil

Toyota Yaris Hybrid: Schluss mit niedlich

Toyota Yaris Hybrid: Schluss mit niedlich

Citroen 2CV.

Vor 30 Jahren: Citroën schickt den 2CV in Rente

zoom_photo