Porsche

Porsche Akademie: Modellfarbik in Leipzig eröffnet
Porsche Akademie: Modellfarbik in Leipzig eröffnet Bilder

Copyright: auto.de

Porsche Akademie: Modellfarbik in Leipzig eröffnet Bilder

Copyright: auto.de

Porsche Akademie: Modellfarbik in Leipzig eröffnet Bilder

Copyright: auto.de

Seit wenigen Tagen verfügt das Porsche Werk Leipzig über eine „Modellfabrik“. Ziel des neuen Schulungsangebots ist es, Prozessoptimierung in Fertigung und Logistik für jeden Mitarbeiter erfahrbar zu machen.

Nachdem die Kursteilnehmer einen Fertigungszyklus durchlaufen haben, folgt die bereits den Herstellungsablauf begleitende analytische Betrachtung jedes einzelnen Arbeitsschrittes.

Auf Grundlage der so gewonnenen Erkenntnisse kann eine Optimierung durchgeführt werden. Der analytischen Betrachtung schließt sich ein weiterer Fertigungszyklus an, an dessen Ende Erfolge, aber auch Misserfolge, des neuen Fertigungsablaufes zu Tage treten.

Mit einer „Modellfabrik“ direkt im Porsche-Werk Leipzig erweitert die Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen, ihr Schulungsangebot. Die Unternehmensberatung, eine Tochter der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, [foto id=“107209″ size=“small“ position=“right“]Stuttgart, betreibt bereits eine vergleichbare Akademie an ihrem Stammsitz.

„Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, möchten wir nun auch in Leipzig Teilnehmern aus vielfältigen Branchen in Praxissimulationen zeigen, wie Arbeitsabläufe mit schlanken Prozessen aus der Automobilindustrie verbessert werden können“, sagt Eberhard Weiblen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Consulting.

Die seit zehn Jahren tätige und bis heute auf etwa 200 Mitarbeiter angewachsene Porsche Akademie, kann auf eine ganze Reihe erfolgreicher Projekte zurückblicken. So konnte die seit Jahren von Porsche durchgeführte und einmal jährlich vorzunehmende Durchsicht des Airbus, dessen Stillstandszeit von anfänglich 36 auf etwa 24 Stunden reduziert wurde, um ein Vielfaches optimiert werden.

Derzeit werden im Porsche-Werk Leipzig der Grand Turismo Porsche Panamera sowie der Porsche Cayenne gebaut. Beide Modelle haben, so Siegfried Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung Porsche Werk Leipzig, bereits vor dem Verlassen der Fertigungsbänder einen Käufer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo