Boxster Erlkönig

Porsche Boxster Spyder Erlkönig
Porsche Boxter Spyder. Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Die aktuelle Modell-Palette der offenen Porsche 718-Baureihe besteht aus dem Standard Boxster, der S-Serie und dem GTS Modell. Während alle drei mit einem Vierzylinder samt Turboladung ihre Power auf die Straße bringen, wird dieses Jahr das Lineup der 718-Baureihe um einen Sechs-Zylinder-Motor erweitert. Dieses Aggregat soll den Boxster Spyder und den Cayman GT4 vorantreiben.

Boxster Spyder: neues Heck und zwei Zylinder mehr

Die neusten Schnappschüsse zeigen die frischste Entwicklung, einen 2019er Porsche Boxster Spyder während einer Testfahrt im Süden Europas. Der Prototyp verfügt an der Front über die sportlichen Designelemente, die bereits schon vom Boxster GTS bekannt sind. Allerdings wird die Heckpartie beim Boxster Spyder umgestaltet mit einer neuen Anordnung der Auspuffanlage.

Porsche hat bereits bestätigt, das der Spyder wie der Cayman GT4 dem Saugmotor treu bleiben werden. Die Motorleistung wird sich irgendwo zwischen 400 und 500 PS einpendeln. Standardmäßig verfügt der Boxster Spyder über ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe. Möglicherweise könnte ein Doppelkupplungsgetriebe als Option geordert werden.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

BMW 128ti

BMW 128ti: Finale Erprobung in der Eifel

Audi Q4 e-Tron

Audi Q4 e-Tron Erlkönig

zoom_photo