Porsche für Nutzerfreundlichkeit ausgezeichnet

Porsche für Nutzerfreundlichkeit ausgezeichnet Bilder

Copyright: auto.de

Porsche hat gestern (15.10.2008) den Useware-Preis 2008 erhalten. Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zeichnete damit das neue Porsche Communication Management (PCM) für seine hohe Nutzerfreundlichkeit aus.

Das PCM wurde als die zentrale Steuereinheit für alle Ausstattungen im Bereich Audio und Kommunikation entwickelt und kommt im Cayenne und in der neuen 911-Generation zum Einsatz. Weitere Modellreihen werden folgen.

PCM zeichnet sich durch einfache, schnelle und sichere Bedienung aus. Der neue Touchscreen ermöglicht die Integration von Tasten wie den Ziffernblock, der zuvor neben dem Bildschirm angeordnet war. Damit erzielte Porsche gleich mehrere Vorteile: Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde die Anzahl der Bedientasten auf insgesamt 16 halbiert. Durch den damit erzielten Platzgewinn konnte der Farbbildschirm von 5,8 auf 6,5 Zoll vergrößert werden. Die Steuerung über den Bedienmonitor ermöglicht überdies die schnelle, intuitive und bedarfsgerechte Kommunikation mit dem PCM.

So reduziert dieser Touchscreen die Bedienzeiten um mindestens die Hälfte und verringert damit die mögliche Ablenkung vom Verkehrsgeschehen. Benötigte ein Nutzer mit dem herkömmlichen Dreh-Drück-Knopf beispielsweise 60 Sekunden für die Eingabe einer bestimmten Zieladresse, sind es jetzt nur noch 20 Sekunden.

Fahrer oder Beifahrer finden die wichtigsten Funktionen in dem jeweiligen Hauptmenü. Eine ganze Reihe von eher selten genutzten Funktionen wurde in eine zweite Menü-Ebene verlagert. Noch einfacher und sicherer wird die Bedienung des PCM mit der optionalen Sprachsteuerung. Diese ermöglicht mit Ganzworteingaben beispielsweise die Eingabe von Navigationszielen oder Telefonnummern in gesprochenen Dialogen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo