Porsche

Porsche-Kommunikation wird erweitert
Porsche-Kommunikation wird erweitert Bilder

Copyright: auto.de

Thomas Becki. Bilder

Copyright: auto.de

Hans-Gerd Bode. Bilder

Copyright: auto.de

Hans-Gerd Bode. Bilder

Copyright: auto.de

Porsche baut seine Kommunikation aus. Unter Leitung von Kommunikationschef Hans-Gerd Bode (50) wird künftig die Abteilung Produktkommunikation nach Baureihen strukturiert, die Unternehmenskommunikation bietet Ansprechpartner für die zentralen Unternehmensthemen.

Unter der Leitung von Thomas Becki (50) ist Holger Eckhardt (46) ab September in der Produktkommunikation Ansprechpartner für die Baureihen 911 und Boxster/Cayman. Eckhardt war bisher Redakteur bei der „Auto-Zeitung“. Ebenfalls neu in der Produktkommunikation sind Thomas Hagg (32), zuständig für die Modelle Cayenne, Cajun und Panamera, und Ina Hämmerling (30), Ansprechpartnerin für Lifestyle und Publikumsmedien. Hagg und Hämmerling waren zuletzt in der Audi-Produkt- und Technologiekommunikation beschäftigt.

Die Unternehmenskommunikation wird seit dem 1. Oktober durch Julia Pirlich (29) verstärkt. Pirlich ist neue Sprecherin für das Porsche-Werk Leipzig und war bislang in der Volkswagen-Produktkommunikation tätig. Zudem hat innerhalb der Porsche-Kommunikation Lukas Kunze (28), bislang PR-Assistent, die Rolle des Sprechers für Vertriebs- und Personal-Themen übernommen. Pirlich und Kunze berichten an den Leiter Unternehmenskommunikation, Dirk Erat (39).

Leiter der neuen Abteilung Interne Kommunikation ist seit August Josef Arweck (34). Arweck war zuvor in der Kommunikation der Porsche SE und berichtet in seiner neuen Funktion an Hans-Gerd Bode.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo