Porsche lässt die GTS-Varianten von Cayman und Boxster von der Leine
auto.de Bilder

Copyright: Porsche

auto.de Bilder

Copyright: Porsche

auto.de Bilder

Copyright: Porsche

auto.de Bilder

Copyright: Porsche

auto.de Bilder

Copyright: Porsche

Mehr Leistung, mehr Ausstattung und zahlreiche schwarze Design-Elemente heben die neuen GTS-Varianten von Porsches 718er-Modellen von den übrigen Ausführungen ab. Boxster und Cayman gehen mit einem 269 kW/365 PS starken 2,5-Liter-Vierzylinder-Boxer mit maximal 430 Newtonmeter Drehmoment – also 15 PS und 10 Nm mehr als die S-Version – an den Start.

Fast wie beim Boxenstopp: Analyse von Fahrdaten aufs Smartphone

Die Kraftübertragung an die Hinterräder übernimmt wahlweise ein manuelles 6-Gang- oder ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe. Mit dem PDK sprinten beide Mittelmotor-Sportler in 4,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und weiter bis auf 290 km/h. Serienmäßige technische Schmankerl sind Porsches Torque Vectoring System inklusive mechanischer Hinterachsquersperre und das adaptive Sportfahrwerk PASM, das die Zweisitzer um zehn Millimeter näher an den Asphalt bringt.

Ebenfalls zum Startpreis von 76.137 Euro (Cayman) bzw. 78.160 Euro Boxster an Bord sind eine Alcantara-Ausstattung (Sitze, Lenkrad und vieles mehr) und das sonst optionale Sport Chrono Paket, das neben dem Fahrwerks-Upgrade außerdem eine Launch Control, ein zusätzliches Fahrprogramm für die Rennstrecke und die schicke analoge Uhr umfasst, die mittig auf dem Armaturenbrett thront. Zur noch sportlicheren Ausrichtung passt die Porsche Track Precision App (PTPA), die beispielsweise eine automatische Aufzeichnung, detaillierte Anzeige und Analyse von Fahrdaten auf dem Smartphone möglich macht.

auto.de

Copyright: Porsche

Lieferbar ab Mitte Dezember 2017

Optisch unterscheiden sich die GTS-Modelle durch neue Frontschürzen, schwarz hinterlegte Bi-Xenon-Scheinwerfer und abgedunkelte Heckleuchten sowie ein schwarzes Heckunterteil und mittig angeordnete schwarze Endrohre der Sportabgasanlage von den schwächeren Modellbrüdern. Als optisches Sahnehäubchen legt Porsche außerdem schwarz lackierte 20-Zoll-Räder obendrauf. Bestellbar sind Boxster und Cayman GTS ab sofort, zu den Händlern kommt das dynamische Duo Mitte Dezember 2017.

auto.de

Copyright: Porsche

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo