Porsche

Porsche steigert Umsatz und Ergebnis

Porsche steigert Umsatz und Ergebnis Bilder

Copyright: auto.de

Porsche hat im ersten Halbjahr 2012 seinen Wachstumskurs fortgesetzt und seinen Umsatz im Berichtszeitraum um 29,3 Prozent auf 6,76 Milliarden Euro gesteigert.

Der Absatz legte um 22,5 Prozent auf 68 940 Fahrzeuge zu. Das operative Ergebnis erreichte 1,26 Milliarden Euro und damit im Vorjahresvergleich einen Zuwachs von 20,6 Prozent. Im ersten Halbjahr 2012 war der 911 mit einem Plus von 42,8 Prozent die Baureihe mit der größten Zuwachsrate, gefolgt vom Panamera (+30,6 %) und dem Cayenne, der um 24,7 Prozent zulegte. Beim Boxster, der im März 2012 auf dem Genfer Autosalon seine Weltpremiere feierte und seit April im Handel ist, kann sich Porsche über ein hohes Kundeninteresse und einen starken Auftragseingang freuen. Größter Einzelmarkt war im Zeitraum von Anfang Januar bis Ende Juni 2012 die USA, hier setzte Porsche 16 864 Fahrzeuge ab. Auf dem zweitgrößten Markt, in China, stieg der Absatz um rund 38 Prozent auf 15 638 Einheiten. Auf dem deutschen Markt konnte Porsche mit einem Zuwachs von fast 24 Prozent insgesamt 8335 Fahrzeuge absetzen.

Porsche produzierte im ersten Halbjahr 2012 insgesamt 75 476 Fahrzeuge. Das entspricht einem Zuwachs von 16,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Mitarbeiter im Porsche-Konzern, die sich zum Ende des ersten Quartals 2012 (31. März) auf 16 032 Mitarbeiter erhöht hatte, stieg zum 30. Juni 2012 weiter auf 16 330 Beschäftigte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

zoom_photo