Porsche sucht junge Menschen mit Benzin im Blut
Porsche sucht junge Menschen mit Benzin im Blut Bilder

Copyright: auto.de

Porsche hat heute seine Lehrwerkstatt in Zuffenhausen für interessierte junge Menschen geöffnet, damit sie sich im Ausbildungszentrum ein Bild von den Berufsangeboten des Autoherstellers machen konnten.

Porsche bildet in 14 technischen und kaufmännischen Berufen aus. 100 Lehrstellen sind ab September 2008 wieder neu zu besetzen.

Industriemechaniker und Fahrzeugmechatroniker…

Porsche sucht vor allem Industriemechaniker und Fahrzeugmechatroniker mit Schwerpunkt Pkw-Technik oder Fahrzeugkommunikationstechnik. Besonders gute Berufschancen bieten sich Absolventen von Realschulen und Gymnasien, die bereit sind, nach ihrer Ausbildung für einen längeren Zeitraum im Ausland zu arbeiten, um beispielsweise in den Wachstumsmärkten Russland und China Servicezentren aufzubauen. Bereits während der Ausbildung sind Auslandseinsätze der Auszubildenden vorgesehen.

Es kommt nicht allein auf die Noten an…

Aber auch Hauptschüler haben bei Porsche eine Chance. „Es kommt nicht allein auf die Noten an. Wir wollen junge Menschen mit ‚Benzin im Blut’, Teamgeist und handwerklichem Geschick“, beschreibt Dieter Esser, Leiter der Berufsausbildung, die wichtigsten Kriterien. Ein offenes Ohr hat Porsche auch für junge Frauen in technischen Berufen. Die Quote von zehn Prozent im gewerblichen Bereich hält Esser für ausbaufähig.

Industriekaufmann/Industriekauffrau…

Im kaufmännischen Bereich bietet der Stuttgarter Sportwagenhersteller eine Ausbildung zum Industriekaufmann/Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation „Internationales Wirtschaftsmanagement“ mit Fremdsprachen sowie verschiedene technische Berufsakademie-Studiengänge an.

(ar/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace

Jaguar F-Pace wird luxuriöser und elektrifiziert

BMW iNext

BMW iNext Erlkönig in München gesehen

Volkswagen ID 3.

Volkswagen ID 3: Auslieferung startet

zoom_photo