Post fährt elektrisch

Post und Ford mit größerem E-Lieferwagen
auto.de Bilder

Copyright: Deutsche Post DHL Group

Schon in wenigen Wochen stromert die Deutsche Post auch größere Lieferungen emissionsfrei zu den Empfängern. Denn bereits im Juli beginnen die StreetScooter GmbH, ein Tochterunternehmen der Deutschen Post, und die Ford-Werke mit der Produktion eines neuen E-Transporters.

Die Deutsche Post liefert bald auch größere Pakete elektrisch aus

Der neue Lieferwagen fährt rein elektrisch auf dem Fahrgestell eines Ford Transit und trägt einen recht großzügig dimensionierten Aufbau, der nach den Vorgaben der Post beziehungsweise DHL Paket gestaltet wurde. Damit stellt die Post bereits innerhalb kurzer Zeit nach der Vorstellung des kompakten und selbst entwickelten StreetScooter-Lieferwagens den zweiten emissionsfreien Lieferwagen in Dienst. Bis Ende 2018 werden laut Deutsche Post DHL mindestens 2.500 Einheiten des neuen E-Transporters für den innerstädtischen Lieferverkehr zum Einsatz kommen.

Zur Zeit sind bereits mehr als 2.500 kleinere StreetScooter-Lieferwagen bundesweit unterwegs und es ist vorgesehen, jährlich bis zu 20.000 Exemplare zu produzieren. Ford und die Deutsche Post wollen mit dem E-Transporter auf Transit-Basis ein Zeichen für Emissionsverringerung und dem Entwickeln neuer Verkehrslösungen setzen.

auto.de

Copyright: Wolfgang Tschakert

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo