Potenziell ein neuer Porsche 911 Sport Classic

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Es scheint, als ob Porsche wirklich darauf setzt, dass der 992 ein Erfolgsmodell wird. Nachdem nun so ziemlich alle Versionen des aktuellen Porsche 911 feststehen, könnte die deutsche Marke auch den limitierten Sport Classic wieder auflegen. Ein möglicher Kandidat für einen neuen Sport Classic wurde kürzlich bei Testfahrten auf dem Nürburgring gesichtet. Der Sport Classic kam erstmals mit der Generation Porsche 997 auf den Markt und war eine Reminiszenz an den legendären Porsche 911 Carrera 2.7 RS.

Vorfahre 997 Sport Classic

Den Designmerkmalen nach zu urteilen, könnte dies die Rückkehr der limitierten Version sein. Als der 911 (997) Sport Classic eingeführt wurde, hatte er den 3,8-Liter-Boxermotor aus dem 911 GTS. Das bedeutete 408 PS bei 7.300 U/min und 420 Nm bei 4.200 U/min, die über ein Sechsgang-Schaltgetriebe auf die Hinterräder übertragen wurden. Dies ermöglichte einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,3 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 302 km/h.
Porsche-911-Sport-Classic

Copyright: Automedia

Voraussichtliche Leistung

Es gibt ein Muster, was die Automobilhersteller tun. Da der vorherige 911 Sport Classic mit dem GTS-Triebwerk ausgestattet war, können wir davon ausgehen, dass der Porsche 992 Sport Classic die gleichen Leistungsdaten haben wird wie der kommende 992 GTS. Die Rede ist vom 3,0-Liter-Twin-Turbo-Boxermotor, der rund 475 PS und mehr als 556 Nm leisten soll. Da der 992 GTS noch nicht auf dem Markt ist, können wir die Zahlen nicht bestätigen, aber wir wissen, dass sie nahe an diesen geschätzten Werten liegen werden. Wichtig ist, dass der kommende 911 Sport Classic voraussichtlich den gleichen Motor im GTS-Trimm verwenden wird.
Porsche-911-Sport-Classic

Copyright: Automedia

Schalten und schalten lassen

Der Sport Classic ist eine Reminiszenz an den Porsche 911 Carrera 2.7 RS - einen schnörkellosen Rennwagen aus den frühen 1970er Jahren -, weshalb der 997 Sport Classic einen Saugmotor und ein Sechsgang-Schaltgetriebe hatte. Vor diesem Hintergrund besteht die Möglichkeit, dass der nächste Sport Classic eine entschärfte Version des 4,0-Liter-Saugmotors erhält. Es wird ein Sechsgang-Schaltgetriebe erwartet, aber auch ein optionales PDK könnte verfügbar sein. Mit letzterem erwarten wir einen Spurt von 0 auf 100 km/h in etwa 3,3 Sekunden.
Porsche-911-Sport-Classic

Copyright: Automedia

Äußerlich dezent sportlich

Auf den ersten Blick wirkt der 992 Sport Classic etwas zurückhaltender als der bisherige 997 SC, der markantere Merkmale aufwies. Der Testwagen scheint eine Frontstoßstange zu haben, die direkt vom 992 Turbo S stammt. Der neue Sport Classic wird auch Felgen mit Zentralverschluss bekommen, aber sie werden anders sein als die des GTS. Das Doppelwulst-Dach wird eines der Erkennungsmerkmale des Wagens sein, ebenso wie der für klassische Performance-Elfer-Versionen typische Entenschwanzspoiler. Es ist erwähnenswert, dass einige 992 Turbo-Prototypen ebenfalls mit dem Entenschwanz ausgestattet waren. Dies ist aber definitiv kein Turbo, denn es fehlen die seitlichen Lufteinlässe in den hinteren Kotflügeln. Diese 911 Turbo-Prototypen hatten auch nicht das Double-Bubble-Dach. Auch die hintere Stoßstange des Testwagens scheint vom Turbo S entliehen zu sein.
auto.de

Copyright: Automedia

911er für Nostalgiker

Das Auto befindet sich noch in der Testphase und viele der Details, die wir am Prototyp sehen, könnten noch geändert werden. Wenn dies der nächste 911 Sport Classic ist, erwarten wir, dass die endgültige Version ein markanteres Karosserie-Kit haben wird, so wie es die 997-Version hatte. Mit dem neuen 911 Sport Classic knüpft Porsche wieder an das Erbe der Heckmotor-Ikone an. Darüber hinaus ist der 911 SC wie ein GTS mit einem frischen Hauch von Nostalgie, denn er erinnert einmal mehr an einen der bemerkenswertesten Performance-Elfer der 1970er Jahre. Der 997 Sport Classic wurde nur in einer limitierten Auflage von 250 Stück produziert, was auch für das kommende Modell gilt. Der Porsche 992 Sport Classic wird voraussichtlich noch in diesem Jahr oder in der ersten Hälfte des Jahres 2022 auf den Markt kommen.
auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Ford Puma 1.0 Ecoboost Hybrid: Stimmiges Gesamtpaket

Praxistest Ford Puma 1.0 Ecoboost Hybrid: Stimmiges Gesamtpaket

Fahrbericht Subaru Outback: Boxer ohne Saft

Fahrbericht Subaru Outback: Boxer ohne Saft

mercedes eqs suv

Erster Anblick des eindrucksvollen Mercedes-Benz EQS SUV

zoom_photo